Aktuelles        
Hier finden Sie aktuelle News rund um
www.Bienenmarken.de

 Jahrgang 2006


Dez. 2006 Zum Jahreswechsel

Wir wünschen allen Leser dieser Homepage eine besinnliche Advents- und eine geruhsame Weihnachtszeit.

Wenn am Sylvester die letzte Rakete verpufft ist, zünden wir im Januar unser großes Api-Phila-Feuerwerk mit einem sehr umfangreichen Update.

Schauen Sie auch im neuem Jahr wieder vorbei - es wird sich lohnen !!


Ihr Team von Bienenmarken.de


03.11.2006 Pressebericht:

Heute erreichte uns Post aus Schweden. In der dortigen Imkerzeitschrift  "Bitidningen" (Ausgabe 11/12 2006) erschien ein Artikel über unsere PM-Marke und diese Homepage.
 


31.10.2006 Und es gibt ihn doch !

aktuel4.jpg (6095 Byte)
Titelblatt

In den unendlichen Tiefen des Internets entdeckte der Webmaster kürzlich den nachfolgenden Api-Phila-Katalog "Apiculture" des aus Süd-Korea stammenden (und im Frühjahr 2006 verstorbenen) Philatelisten Seo-Yong Kim

Kim war Mitglied des "Korea Thematic Clubs" und der 176-Seiten dicke Katalog dokumentiert eine im Jahre 2000 ausgestellte Sammlung des Autors mit der er einen Preis gewann.

Wie die Bilder erahnen lassen, sehen die Inhalte sehr vielversprechend aus:

aktuel5.jpg (19498 Byte)   aktuel6.jpg (12014 Byte)   aktuel7.jpg (10928 Byte)   aktuel3.jpg (11300 Byte)
aktuel2.jpg (15101 Byte)
   aktuel8.jpg (14133 Byte)   aktuel10.jpg (10573 Byte)   aktuel9.jpg (11487 Byte)
                           
(alle Bilder können vergrößert werden)

Wir werden versuchen eine Ausgabe dieses Werkes zu bekommen ...

Nachtrag v. 03.11.2006: es ist uns gelungen eine Ausgabe in Süd-Korea zu bestellen. Wir werden nach Erhalt bei Gelegenheit das Buch genauer vorstellen.


16.10.2006 Marke der Göriacher Ambrosius-Kapelle

Heute tauchte bei ebay das erste Angebot unserer PM-Marke auf:

 

 Der Zuschlag erfolgte bei 7,50€. 


08.10.2006 Marken mit Waben- und Zellenmuster

Wiederholt erreichen uns Mails mit der Frage, warum wir Marken mit Waben- und Zellenmuster mit in unsere Online-Sammlung aufnehmen. 

Nun die Antwort ist relativ einfach:
Die Bienen liefern uns nicht nur den begehrten Honig, sondern sind mit ihren Waben mehrfaches Vorbild für die Technik. Bienen haben eigentlich nur mit möglichst wenig Bienenwachs möglichst viele Brut- und Vorratskammern auf möglichst kleinem Raum unterbringen wollen. Sie haben dabei eine optimale Form «gewählt» - das Waben-Sechseck.

Die Waben sind so perfekt gebaut, dass jeder Bauingenieur neidisch werden könnte. Auch bei wildlebenden Bienen, die keine Holzrahmen vorgegeben bekommen, sind die Wände immer exakt senkrecht. Die einzelnen Zellen sind leicht nach oben geneigt, so dass der eingelagerte Honig nicht herausfließt. Bisher wurde noch keine Abweichung entdeckt, auf der ganzen Welt bauen die Bienen ihre Waben nach diesem Prinzip. 

Genial ist auch die sechseckige Grundform der ineinandergeschachtelten Waben. Die Waben schließen nahtlos ab, es entstehen somit keine schwer zugänglichen Hohlräume, die ideale Nistplätze für Ungeziefer wären. Bei gleicher Fläche brauchen Sechsecke weniger Platz als Kreise, weil sie sich ohne Zwischenräume dicht packen lassen.

Zudem erreicht keine andere Form eine so große Festigkeit und Stabilität bei einem so kleinen Materialverbrauch und Gewicht. Und somit kopiert der Mensch, soweit er kann oder es möchte, immer wieder diesen genialen Bauplan. Grund genug für uns, diese den Bienen zuerkennenden Leistungen zu huldigen.


29.09.2006 Keine Ausgaben "Somaliland"

Angebliche „Briefmarken aus Somaliland“, die derzeit immer wieder am Markt auftauchen, sind Machwerke und keine amtlichen Ausgaben der Republik Somaliland. Dies bestätigt ein Schreiben aus dem Postministerium aus Hargeisa / Somaliland, das der Michel-Verlag auf seiner Homepage veröffentlichte.

Darin heißt es (übersetzt): „Es ist absolut richtig, dass alle Somaliland-Marken (wo auch immer sie sind) komplett falsch und illegal sind.“ 

Man habe das auch dem Weltpostverein mitgeteilt, damit die UPU-Mitglieder über diese Tatsache informiert würden. Man sei zwar mit der Entwicklung eigener Briefmarken befasst, dieser Prozess sei aber noch nicht abgeschlossen, heißt es weiter.


13.08.2006 Api-Phila emittiert eigene Bienenbriefmarke

Anläßlich der ersten Imker-Wallfahrt zur Ambrosius-Kapelle an unserem Bienenlehrpfad im Lungauer Göriach  (Österreich) verausgabt das Team von bienenmarken.de am 13.08.2006 zusammen mit den Lungauer Imkern eine eigene Bienenmarke zum Wert von 0,55 €.

  
Die Ambrosius-Kapelle am
Lungauer Bienenlehrpfad in Göriach

Parallel dazu gibt es eine Postkarte mit gleichem Motiv , sodass auch die allseits beliebten Maximumkarten (Maxi-Cards) angeboten werden können. 

specia37.jpg (73251 Byte)

Ermöglicht wird dies durch ein Angebot der Post Austria, bei der jeder personalisierte Briefmarken auch schon in kleinen Mengen herstellen lassen kann.


01.07.2006 Pressebericht:

Ein neuer Pressebericht in "Bienenpflege" - die Monatsschrift des Landesverbandes Württembergischer Imker (Ausgabe Juli / August 2006)
 


20.05.2006 Api-Phila hat Geburtstag

Heute vor zwei Jahren ging die erste Version mit 35 Marken aus 18 Ländern testweise online.

Wir unsere Statistik-Seite belegt zeigen wir aktuell 1.647 Abbildungen (Marken, FDC, Stempel, Specials) aus 224 Ländern. 

Über 6.000 Besucher aus 69 verschiedenen Ländern haben bisher unsere Seiten aufgerufen. 
Darunter auch aus so "exotischen Regionen" wie Burkina Faso, Peru, 
den Palästinensergebieten, Mauritius oder Arabische Emirate.


08.05.2006 Überraschung in Lissabon: 

Anfang Mai war der Webmaster für ein paar Tage in Lissabon (Portugal). In einen für dort typischen Andenken-Laden fand er einen Imker, der in diesem Geschäft, optisch sehr schön aufgemacht, seine Bienenprodukte zum Verkauf anbot. 

zum Vergrößern doppelklicken   zum Vergrößern doppelklicken  

Zu seiner Überraschung hing dort im Laden hinter der Kasse ein Bilderrahmen an der Wand (s. Foto oben links), dessen Inhalt er den Besuchern von www.bienenmarken.de nicht vorenthalten möchte:

zum Vergrößern doppelklicken

Man sieht, auch dort ist das Thema "Bienenmarken" "präsent". 


17.04.2006 Ab sofort ist der schwedische Bienenbriefmarken-Club auch per Email erreichbar.
 

04.04.2006 Pressebericht:

Und noch ein Bericht über unser Online-Projekt: diesmal in "die Biene" (Ausgabe 04/2006).
 


13.03.2006 Hilferuf:

Uns erreichte ein interessanter Anruf aus Flensburg. Ein junger Philatelist fragte an, ob er unser Homepage-Konzept für eine geplante Homepage über Leuchttürme auf Briefmarken verwenden dürfte. 

Gerne haben wir zugesagt und ihm geholfen das Farbmuster in einen bläulichen Ton abzuändern.


10.02.2006 Pressebericht:

Heute erscheint in der "Bienenwelt" (Ausgabe 02/2006) eine Bericht über diese Homepage.


05.02.2006 Noch mehr Inhalte:

Wie man merkt, werden die Intervallen der Updates zunehmend größer. Dies hat zwei Gründe: zum ersten habe ich zwischenzeitlich ein komplett anderes Projekt über den mittelalterlichen Bergbau (www.erzwege.at) aus den "Boden gestampft" welches innerhalb der nächsten drei Wochen ebenfalls online gestellt wird. 

Und zum anderen wird es zunehmend schwerer Abbildungen von fehlenden Marken aufzutreiben. Erfreulich ist, dass immer mehr Sammler uns Informationen zur Verfügung stellen, was die Sache natürlich vereinfacht. Einen besonderen Dank senden wir an Sven-Börje Andersson (S-Malmö),  Josef Teissl (I-Gossensass) und an Albert W. Clauer (Imkerverein Meiningen). 

Vermehrt werden nun Marken mit "Winnie the Pooh" (mit Honigtopf) und Marken mit Bienenfresser (wenn Biene im Schnabel ö.ä.) in unserer Auflistung aufgenommen.

Mit diesen Update gehen wieder viele neue "Sammlerstücke" online:

177  neue Marken
59  ausgetauschte Marken
112  neue FDC´s
64  neue Stempel
156  neue "Specials"
122  neue gelistete Marken
10  neue Länder
2  neue Clubseiten in Landessprache

Neuer Navigationspunkt:

Im letzten Update haben wir für die Sitemap zwei farbige Punkte ( für neue Seiten und für Seiten mit Änderungen / Ergänzungen) eingeführt. Dieses System hat sich bewährt und fand bei unseren Lesern großen Anklang. Daher kommt ein dritter Punkt hinzu: er steht für Seiten, auf denen Bilder von schlechterer Qualität durch Bilder in besserer Qualität ersetzt wurden.


Englisch-sprachiger Service:

Wir arbeiten weiter daran, damit internationale Besucher sich besser in unserer Homepage zurecht finden. Daher haben wir in den Bereichen

  • Marken
  • Stempel
  • Specials
  • FDCs

die Tabellenköpfe deutsch-englisch angegeben. Weitere Bereiche werden folgen, da zunehmend mehr Zugriffe aus dem Ausland erfolgen, was uns natürlich freut.

Als nächsten "großen" Schritt wollen wir die Navigation auf allen Seiten D/E umstellen - aber dies gibt wohl aufgrund der Datenmenge dann wohl ein eigenes Update ... 


Umfrage:

Natürlich sind wir sehr daran interessiert, wie unsere Markenseiten bei den Besuchern ankommt. 
Sagen Sie und Ihre Meinung - am besten einfach mit diesen kleinen Fragebogen.

[ zur Umfrage ]


Optisches "Make up":

Aufgrund einer Leseranregung haben wir noch etwas "Make up" betrieben - die FDCs und ein großer Teil der Stempel und "Specials" werden nun in der Voransicht in der doppelten Größe dargestellt. Außerdem wurde die 404er-Fehlerseite um einen englischen Text ergänzt.


Neue Seiten (allgemein):

  • Phantasiemarken, Schwindelausgaben, Inselpost
  • Api-Phila in der Presse
  • Die verschiedenen Sonderstempelarten

Neue Länder (Erstaufnahme):

  • Aland-Inseln
  • Aserbaidschan
  • Falkland Inseln
  • Mauritius
  • Rhodesien
  • Schottland (Bernera Island)
  • Schottland (Holy Island)
  • Serbien & Montenegro
  • Timor
  • World Wildlife Funds (WWF)

Neue Seiten (FDC):

  • FDC Aland Inseln
  • FDC Albanien
  • FDC Alderney
  • FDC Algerien
  • FDC Bosnien Herzegowina
  • FDC Brasilien
  • FDC Guernsey
  • FDC Jersey
  • FDC Jordanien
  • FDC Korea (Nord)
  • FDC Lettland
  • FDC Mauritius
  • FDC Mexico
  • FDC Moldavien
  • FDC Monaco
  • FDC Mongolai
  • FDC Neuseeland
  • FDC Niederlande
  • FDC Portugal
  • FDC Russland (GUS)
  • FDC Sambia
  • FDC Singapur
  • FDC Triest A
  • FDC Zypern
  • FDC Zypern (Türkisch)

Neue Seiten (Stempel):

  • Stempel Cocos Islands
  • Stempel Deutsches Reich
  • Stempel Irak
  • Stempel Iran
  • Stempel Isle of Man
  • Stempel Jugoslawien
  • Stempel Korea (Nord)
  • Stempel Korea (Süd)
  • Stempel Russland (GUS)
  • Stempel Simbabwe

Neue Seiten (Specials):

  • Specials Albanien
  • Specials Alderney
  • Specials Australien
  • Specials Azoren
  • Specials Brasilien
  • Specials Dänemark
  • Specials DDR
  • Specials Deutsches Reich
  • Specials Finnland
  • Specials Großbritannien
  • Specials Guernsey
  • Specials Isle of Man
  • Specials Israel
  • Specials Jersey
  • Specials Jordanien
  • Specials Korea (Nord)
  • Specials Korea (Süd)
  • Specials Lettland
  • Specials Litauen
  • Specials Malaysia
  • Specials Mali
  • Specials Montserrat
  • Specials Mosambique
  • Specials Neuseeland
  • Specials Nicaragua
  • Specials Niger
  • Specials Norwegen
  • Specials Oman
  • Specials Russland (GUS)
  • Specials Slowenien
  • Specials St. Tone & Principe
  • Specials Republik Südafrika
  • Specials Tschechoslowakai
  • Specials UDSSR (bis 1991)
  • Specials Zypern

Neue fremdsprachige Clubseiten:

  • Clubseite Israel 
  • Clubseite Ungarn

gesucht werden noch Übersetzungen in vietnamesisch, koreanisch, dänisch, slowenisch, finnisch, norwegisch und irisch - wer kann uns dabei helfen ?


Zu guter letzt bitten wir auch diesmal jeden Leser einmal pro Besuch auf den blauen Button "Top 150 Briefmarkenseiten" zu klicken.

Briefmarken Top 150

 Vielen Dank.


[ News aus dem Vorjahr ]

Eine Seite zurück / one page back

            www.Bienenmarken.de            
Die Welt der Bienen auf Briefmarken

© 2004-2011 by TAURACHSOFT

zur Startseite / to the start