Aktuelles        
Hier finden Sie aktuelle News rund um
www.Bienenmarken.de

 Jahrgang 2007


10.12.2007
Zum Advent und Jahresende 2007:

Wir wünschen allen Leser unserer Homepage eine besinnliche und geruhsame Advents- & Weihnachtszeit und einen guten Start in das Jahr 2008.

  • Frohes Fest und ein gutes neues Jahr
  • Buan Natale e felice Anno Nuovo
  • Merry Christmas an a Happy New Year
  • Joyeux Noël et Bonne Année
  • Feliz Navidad y un próspero Año Nuevü
  • Prettige Kerstdagen en een gelukkig Nieuwjaar
  • ´n geseënde Kersfees
  • Hyvää joulua
  • Feliz Natal
  • God Jul
  • Wesolych Swiat Bezego Narodzenia
  • Veselé Vianoce
  • Vesel bozic
  • Veselé vánoce
  • Kellemes karácsonyi ünnepeket

Freuen Sie sich mit uns auf einen neuen Jahrgang von Api-Phila !

Ihr
Api-Phila Team

Aktuelle PM aus den USA
Aktuelle PM aus den USA


26.11..2007 Neue Ausgabe von "De Postbij - The Postal Bee" (November 2007)
Vereinmitteilung des
Vereins Bijenfilatelie Holland

aktuel24.jpg (41735 Byte)

Aktueller Inhalt:
  • Neue Ausgaben
  • Neue Stempel
  • Venus & Cupid
  • Aktionshaus Caphila
  • Paketpost Nyasaland
  • Humanismus
  • u.a. 
Weitere Infos beim Vereinsleiter Jan de Crom (english / dutch)


25.11.2007 Neues aus Neuseeland 

Die neuseeländische Postverwaltung hat vor kurzem eine neue Art von Marken herausgegeben: "Die Sprache der Kiwis".

        wpe27.jpg (21975 Byte)   wpe28.jpg (4962 Byte)
Wenn man dem Finger auf den schwarzen Punkt legt, erscheint eine Übersetzung.

Jetzt warten wir auf die erste Bienenmarke mit Honiggeruch.


11.11.2007 Do you speak Egygtian ?

Folgende Länder haben Marken mit Hieroglyphen herausgegeben: Königreich Ägypten, Arabische Republik Ägypten, Frankreich, Großbritannien und die Malediven.

Doch was bedeuten diese drei geheimnisvolle Zeichen ?

  und  

Diese Hieroglyphen stehen für "Biene" (aber auch für "Honig") und finden sich sehr oft auf alten Inschriften, weil diese Hieroglyphen als Symbol für Unterägypten zusammen mit der Binse, dem Symbol für Oberägypten, die Herrschaft des Pharaos über Unter- und Oberägypten unterstreicht.  

Beispiele: 

aktuel21.jpg (38919 Byte)  Marke aus Frankreich

Nachtrag vom 17.12.2007:

Aber auch aus der DDR ist eine solche Marke bekannt:

aktuel24a.jpg (28729 Byte)    


26.10.2007

PIN Mail bietet kundenindividuelle Briefmarken

Ab sofort können Geschäftskunden der PIN Mail ihre Sendungen deutschlandweit mit individuell gestalteten Wertzeichen versenden. Auf den Marken mit den Maßen 33 x 35 mm (Hochformat) oder 44,8 x 24 mm (Querformat) können beispielsweise Firmen- oder Produktmarkenlogos, Produktabbildungen, Slogans oder Werbebotschaften platziert werden. Die barcodegestützten Marken sind laut PIN sowohl nass- als auch selbstklebend und in verschiedenen Wertstufen ab einer Auflage von 100.000 Stück erhältlich.

Für die Realisierung der Wunschmarken arbeitet PIN mit der Agentur KOMMINFORM Print und Produktions GmbH zusammen, die auch den Vertrieb der Marken übernommen hat. Mit den Wunschmarken stelle man den Kunden ein neues, kostengünstiges Werbemittel mit hoher Reichweite zur Verfügung, sagte Günter Thiel, CEO der PIN Group AG.

Sowohl die Marken als auch Anwenderbeispiele präsentiert PIN Mail auf der Mail Order World in Wiesbaden, die in diesen Tagen stattfindet. Weitere Informationen erhalten Interessierte auf der Website www.wunschmarken.de.

       

Quelle: Posttip.de

Ob es da auch mal Bienenmarken gibt ??


25.10.2007

Markenheft "Tierschutz" der PostAustria

Anlässlich des Welttierschutztages (04.10.2007) verausgabte die PostAustria in Zusammenarbeit mit der Kronen-Zeitung ein Markenheft im Format A6, dass den Zusatz "Heft" im Namen wahrlich verdient. 

Auf 32 (!!) Seiten werden neun verschiedene Tiere (u.a. die Honigbiene) Österreichs abgebildet und ausführlich ihre Lebensräume, die Nahrungssuche und die Gefährdung der heimischen Wald-, Wiesen und Wasserbewohner vorgestellt. 

        marken492.jpg (264840 Byte)

Als krönender Abschluss gibt es drei Kleinbögen mit jeweils drei  personalisierten Marken à 55 Cent. 
Der Verkaufspreis ist 4,99€. Wir werden das Markenheft im nächsten Update ausführlicher vorstellen.


20.10.2007

Erste Briefmarke mit Link ins Internet

In der Schweiz gibt es ab 31.10.2007 eine Sondermarke, mit der man mittels einem Fotohandy und einer speziellen (kostenfreien) Software sich direkt mit dem Internet verbinden lassen kann.

Möglich macht dies der sogenannte "BeeTagg", eine Codierung im Wabenform, die jetzt erstmalig (hier für ein Preisausschreiben) auf einer Briefmarke Verwendung findet ...

       

Nähere Informationen zu der Marke und dem Marketing-Instrument "BeeTagg" gibt es hier: http://www.poste.ch/de/ph-lupe-2007-04.pdf .


06.10.2007 Eine Marke - viele Länder 

Am 4. August 1900 wurde Elizabeth Angela Marguerite Bowes-Lyon, besser bekannt unter "Queen Mom", in London geboren. Anläßlich ihres 85. Geburtstages erschien 1985 nachfolgende Marke motivgleich in den Ländern Jungfern-Inseln, Montserrat, St. Lucia, St. Vincent, Nevis und Tuvalu. 

Tuvalu glänzt dabei noch mit etlichen Variationen, da nahezu jede größere Insel eine solche Marke mit dem jeweiligen Inselnamen verausgabt hat.

       


16.09.2009 Kennen Sie den "Insektenkurier" ?

Nein ? Nicht schlimm ! Wir sind auch erst kürzlich auf diese Schriftenreihe gestoßen. 

aktuel10.jpg (53222 Byte)  aktuel14.jpg (84670 Byte)

Der Insektenkurier erschien früher vierteljährlich und war das Organ der zwischenzeitlich aufgelösten ArGe "ENTOMOLOGIE" im Bund Deutscher Philatelisten e.V. . 

Wir haben gerade die Jahrgänge 1984 bis 2006 leihweise bekommen und sind nun am kräftigen Auswerten der vielen, vielen Informationen (Bild wie Text) rund zum Thema "Api-Philatelie", welches in der Schriftenreihe recht häufig behandelt wurde.

Nachtrag vom 06.10.2007: wir haben die schriftliche Erlaubnis Api-Phila Beiträge aus dem Insektenkurier in unserer Homepage verwenden zu dürfen.

10.09.2007 Neue Ausgabe von "De Postbij - The Postal Bee" (September 2007)
Vereinmitteilung des
Vereins Bijenfilatelie Holland

aktuel2.jpg (29604 Byte)

Aktueller Inhalt:
  • Neue Ausgaben
  • Personalisierte Marken
  • Wie man einen Schwarm fängt
  • 100. Todestag von Dzierzon
  • Markenheft von Guernsey
  • Deseret
  • Ergebnisse der Sommer-Auktion 
  • Koreanischer Fehldruck
  • 4-sprachige Marke aus der Schweiz
  • Ägyptische Symbole des Pharaos
Weitere Infos beim Vereinsleiter Jan de Crom (english / dutch)

08.09.2007 Presseberichte:

Gleich zwei Presseberichte über die Api-Philatelie bzw. deren Sammler erschienen in der Septemberausgabe des Schwedischen Bienenzeitung "Bitidningen". Allerdings in Schwedisch - eine deutsche Übersetzung liegt uns noch nicht vor.

Beitrag 1: HOA visade sina Frimärken
Beitrag 2: Biväxter pa frimärken

   aktuel28.jpg (32894 Byte)   aktuel27.jpg (39879 Byte)   aktuel29.jpg (54258 Byte)
             Unser Schwedischer Sammlerfreund Hans-Olov Anderson vor seinen Exponaten


03.09.2007 2000 Jahre alte Heimatgeschichte auf Block

Heute haben wir unserem Lokalblättchen (Taunuszeitung) eine frohe Kunde entnehmen können:

"Bad Homburg: Die Vorfreude bei den Briefmarkensammlern im Taunus wächst. Gestern wurde das Geheimnis gelüftet, wie denn die Limes-Briefmarke mit der Saalburg als Motiv aussehen wird. 

Die 55-Cent-Marke ist ein so genannter Block, aus dem die eigentliche Briefmarke herausgelöst werden kann. Der Block zeigt eine kartographische Darstellung des obergermanisch-raethischen Limes, der von der Unesco 2005 zum Weltkulturerbe gekürt wurde. Ab 11. Oktober wird die Marke erhältlich sein. 

Zur Feier dieses Ereignisses hat sich die Saalburg bereits einiges ausgedacht. Was, soll aber noch nicht verraten werden. " [...]

        aktuel12.jpg (112590 Byte)

Quelle: http://www.rhein-main.net/sixcms/list.php?page=fnp2_news_article&id=3957619


01.09.2007

Aus gegebenen Anlass ...

... möchten wir an dieser Stelle über drei Dinge berichten:

1. Gästebuch
Aufgrund massiver SPAM-Attacken (hauptsächlich aus der horizontalen Branche) in den letzten zwei Wochen sind ab sofort nur noch Einträge nach einer manuellen Bestätigung des Eintrages durch eine vom System generierte Code-Eingabe möglich. Dadurch können zum großen Teil automatisch generierte "Werbebotschaften" (aktuelle Spammer-Masche) verhindert werden.
Klick mich !
                                                   Beispiel Codeeingabe (kann vergrößert werden)

Daran anschließend erscheinen Einträge dann erst, wenn diese durch den Webmaster freigegeben wurden.

Einträge wie "Tolle Seite, schau Dir mal meine an", die ebenfalls nur einen rein gewerblichen Charakter haben, werden nicht freigeschaltet sondern ohne Rückfragen unmittelbar gelöscht.

2. Mailingliste
Auch unsere Mailingliste wurde von Spammern mittlerweile als Angriffspunkt entdeckt. Seitens Webmaster wurden alle neuen Beiträge auf "moderiert" gesetzt, damit es auch hier nicht zu ungewollten Mails kommt. Bisher erhaltene Mails dieser Art bitten wir zu entschuldigen

3. Haftungsaussschluss
Bienenmarken.de haften gemäß unseren Nutzungsbedingungen NICHT für etwaige Schäden, die durch die Benutzung unseres Informationsangebotes entstehen (z.B. durch falsch gelistete oder abgebildete Stücke, die wider Erwarten keine Biene enthalten, aber von Sammlern aufgrund unserer Abbildung erworben wurden). Alle Angaben sind ohne Obligo.

Vielen Dank für Ihr Verständnis


25.08.2007

Kaum zu glauben ...

Für unser Teilprojekt "Bienen"-Orte weltweit (kommt mit dem nächsten Update) haben wir 10 verschiedenen Postämter angeschrieben in deren Ortsnamen es auch im weiteren Sinne einen imkerlichen Bezug gibt. Im Begleitschreiben haben wir darum gebeten auf der beigefügten Postkarte zu Sammlerzwecken einen "schönen" Tagesstempelabdruck anzubringen und uns die Karte zurück zu senden. 

Haben auch alle Postämter gemacht.  So weit - so gut.

Aber:
Zwei Mitarbeiter der "Gelben" haben dann dienstbeflissen die Karte nicht zu den bereits gestempelten, sondern zu den im Briefzentrum noch zu bearbeiteten Sendungen gelegt. Mit folgenden Ergebnissen:

Klick mich !    Klick mich !

Wir sind "begeistert" :-(

Dass es auch anders geht zeigt der nachfolgende Beleg aus der gleichen Aktion:

Klick mich !

Wie unschwer an der Schrift zu erkennen ist, stammt der Zusatz "Achtung: Sammlermarke" nicht von uns. 
Danke, dass da jemand mitgedacht hat :-)

"Getoppt" wurde das nur von einer Postler aus Norddeutschland: er packte kurzerhand unsere von ihm gestempelte Postkarte in einem Dienstumschlag und schickte uns diese so wohlgeschützt zu - auch hierfür sagen wir gerne "DANKE" :-) 


16.08.2007

Dürfen wir Ihnen ...

... unsere neue, in allen Dingen kompetente, Mitarbeiterin vorstellen ?

Ich  bin Speedyaktuel23.jpg (16278 Byte)     

"Gestatten, Speedy, Hamsterdame. Ich bin für die ganzen Feinheiten auf dieser Homepage zuständig."


03.08.2007

Was haben eigentlich ...

... die Republik Benin und die Palästinensischen Autonome Gebiete aus philatelistischer Sicht gemeinsam ?
Nicht viel sollte man meinen - oder vielleicht doch ? Schauen Sie sich einmal die beiden nachfolgenden Markenabbildungen an:

aktuel1.jpg (15757 Byte)aktuel2.jpg (15647 Byte)

Noch ein Beispiel gefällig ?

Benin vs. Osttimor:

Benin:marken277.jpg (9186 Byte)marken279.jpg (8141 Byte)   

Osttimor:

Form, Maße und Stempel sind fast gleich. Zufall ? Nein - alle Abbildungen zeigen illegale Ausgaben, hergestellt von "geschäftstüchtigen" Agenturen, die nur das Ziel haben unerfahrenen Sammlern das "Geld aus der Tasche zu ziehen". 

Diese Ausgaben werden von den staatlichen Stellen des jeweiligen Landes selbst nicht als Postwertzeichen anerkannt, gehören somit zu den Cinderellas und werden aus eben diesen Grund in den offiziellen Katalogen nicht gelistet.


29.07.2007

Erste personalisierte Marke in Deutschland

Jetzt kann man auch in Deutschland personalisierte Briefmarken herstellen lassen. 

Möglich wird dies über den privaten Anbieter YOUPO . Allerdings werden mit diesen Marken freigemachte Sendungen bis jetzt nur von der Firma mail-express in Norddeutschland befördert. Mal schauen, wann auch die Deutsche Post AG diesen Trend folgen wird.

Die Post Austria hat mittlerweile 17.000 (!) verschiedene PM-Marken herausgegeben. Und in Amerika gibt es gleich vier Anbieter für diesen ganz speziellen Service. Freuen Sie sich auf das nächste Update - da zeigen wir nämlich über 100 Marken mit Bienenmotiven aus den USA ... 


02.07.2007 Homepage des Monats bei Delcampe:

Völlig überraschend erreichte uns heute nachfolgende Mail (siehe roten Pfeil):

"Guten Tag,

Die internationale Auktionsplattform DELCAMPE (www.delcampe.net) hat Ihren Internetauftritt http://www.bienenmarken.de  zur Webseite des Monats JULI 2007 gewählt. [...]

Der Sammlermarktplatz www.delcampe.net zählt heute weltweit fast 200.000 Mitglieder und wird täglich von rund 30.000 Personen besucht. Er bietet Sammlerfreunden mit einem greifbaren Team und begeisterten Mitgliedern einen menschlich gebliebenen, internationalen Ort der Begegnungen, dessen Transaktionsgrundlagen Verlässlichkeit und Ehrlichkeit, Leidenschaft und Benutzerfreundlichkeit lauten.

Jeden Monat ermitteln wir anhand der Bewertungskriterien Inhalt, Design, Geschwindigkeit, Menüführung und Links eine Webseite, die zur "Webseite des Monats" gekürt wird.

Bei Delcampe vorgestellt zu werden ist ein Beweis von Qualität, bringt einer Webseite wertvolle Kontakte bei minimalstem Aufwand und läßt außergewöhnliche Sichtbarkeit vor Besuchern erzielen. Selbstverständlich entstehen der gewählten Webseite daraus keinerlei Verplichtungen. [...]

Ihre Homepage sehen Sie auf der Homepage von Delcampe International www.delcampe.net  sowie auf der Homepage von Delcampe Deutschland www.delcampe.de .[...]"

Homepage des Monats bei DELCAMPE

Wir sind sprachlos und sagen "DANKESCHÖN !"


25.06.2007 Neue Bestposition bei "Top 150 Briefmarken-Seiten"

Und jetzt sogar schon Platz 3 !  


16.06.2007 Bienen-Cinderellas ohne Ende ...

Was sich in 2006 schon angedeutet hat, zieht sich auch in 2007 fort: Cinderellas aus allen möglichen (und unmöglichen) Ecken der Welt.

Ein paar Beispiele, die wir im nächsten Update zeigen werden: 

  • Abchasien
  • Badakhshan 
  • Chakassien 
  • Demokratische Arabische Republik Sahara
  • Kabardino-Balkarien 
  • Kamtschatka 
  • Kurilen
  • Ossetien (Nord)
  • Ossetien (Süd)
  • Sachalin 
  • Tatarstan 
  • Tschetschenien-Itschkerien
  • Tuwa 
  • usw. usw.

Mal schauen, was da noch für unsinnige Ausgaben erscheinen. "Lustig" ist zu sehen, dass einige Ausgabe der ex-UDSSR-Länder fast identisch mit einer Serie aus Äquartorial Guinea (!) sind. Gibt es dafür (außer Geldmacherei) noch eine andere Erklärung ? 

Schreiben Sie uns Ihre Ideen - wir freuen uns auf Ihre Vorschläge ...


10.06.2007 Neue Bestposition bei "Top 150 Briefmarken-Seiten"

Unsere alte Bestplazierung vom 08.04.2006 (Platz 10) wurde geknackt. 
Wir freuen uns heute über Platz 8 !

Top-Platzierung bei "Sammelleidenshaft"

Wer möchte, dass wir im dortigen Ranking noch weiter nach oben kommen klickt bitte auf die nachfolgende Grafik.

Briefmarken Top 150

 Vielen Dank.


28.05.2007 Neue Ausgabe von "De Postbij - The Postal Bee" (Mai 2007)
Vereinmitteilung des Vereins Bijenfilatelie Holland

aktuel3.jpg (25264 Byte)

Aktueller Inhalt:
  • Neue Ausgaben
  • Personalisierte Marken
  • Bienenwachs
  • Stempel des Britischen Commonwealth
  • Chinesische Ganzsachen
  • Deseret
  • Sommer-Auktion (s.u.)
Weitere Infos beim Vereinsleiter Jan de Crom (english / dutch)

20.05.2007 3. G E B U R T S T A G 

Api-Phila wird heute drei Jahre alt - und ein bewegtes und abwechslungsreiches Jahr liegt hinter uns. Die Seite wird zunehmend bekannter und mittlerweile erreichen uns Mails von Sammlern aus der ganzen Welt.

Bei einer vereinsinternen (Holländischer Bienenmarkensammelverein) Versteigerung erscheint eine Ausgabe unserer Maximumkarte "Bienenlehrpfad Göriach" als Los "Nr. 127" auf.

Auszug aus dem Katalog)
               (Auszug aus dem Katalog)


21.04.2007 10.000 Besucher

Heute haben wir die magische Hürde von 10.000 Besucher genommen ! Das ist  eine recht ordentliche Leistung - von Ihnen wohlgemerkt !

Daher ein herzlichen "Dankeschön"  an Sie !!

Schließlich sorgen nicht wir, sondern Sie für die Zugriffe. 

Wir werden weiterhin bemüht sein, Ihren Ansprüchen gerecht zu werden und unser Webangebot rund um das Thema "Api-Phila" weiter ausbauen.


18.04.2007 Korrektur - Erste moderne Privatpostmarke:

Vor zwei Monaten haben wir an dieser Stelle die vermeintliche erste Privatmarke mit Bienenmotiv vorgestellt (s.u.). 

Heute haben wir erfahren, dass die Privatpost "Express Schatztruhe" aus Jessen bereits ein Jahr vorher (am 20.10.2005 !) im Zuge einer Serie eine solche Marke herausgegeben hat. 

Korrektur - Erste moderne Privatpostmarke


02.03.2007
Philatelistische Bibliothek Hamburg:

Ab sofort ist unsere CD-ROM auch in der Philatelistischen Bibliothek in Hamburg ausleihbar:

Philatelistische Bibliothek Hamburg 


22.02.2007 Erste moderne Privatpostmarke:

Wie wir heute erst erfahren haben, ist am 02.10.2006 der erste Briefmarkensatz einer modernen Privatpost in Deutschland erschienen. Sie zeigt 10 Motive über das 100jährige Jubiläum des Bienenmuseums in Weimar.

Erste moderne Privatpostmarke: Bienenmuseum Weimar


02.02.2007

Marken-Hitparade 2007:

Herr Klaus Krüger aus Delmenhorst fragt kürzlich, welche Länder die meisten Abbildungen haben - hier unsere Hitparade (Stand 01.02.2007)

Marken:
- Platz 1: Schweden (43 Abbildungen)
- Platz 2: Korea (Nord) und Russisches Reich - Ossa (jeweils 34 Abbildungen)
- Platz 3: Russisches Reich - Morshansk (33 Abbildungen)

FDC:
- Platz 1: USA (73 Abbildungen)
- Platz 2: Frankreich (15 Abbildungen)
- Platz 3: Schweden (14 Abbildungen)

Stempel:
- Platz 1: Deutschland - Bund (59 Abbildungen)
- Platz 2: USA (49 Abbildungen)
- Platz 3: Frankreich (45 Abbildungen)

Specials:
- Platz 1: Deutsches Reich - Privatpost Dresden (51 Abbildungen)
- Platz 2: Rumänien (45 Abbildungen)
- Platz 3: USA (35 Abbildungen)

Gesamt:
- Platz 1: USA (173 Abbildungen)
- Platz 2: Frankreich (102 Abbildungen)
- Platz 3: Rumänien (95 Abbildungen)


13.01.2007 Neue Ausgabe von "De Postbij - The Postal Bee" (Januar 2007)
Vereinmitteilung des
Vereins Bijenfilatelie Holland

Aktueller Inhalt:
  • Neue Ausgaben
  • Personalisierte Marken
  • Wachsblumen
  • Privatpost-Ausgaben
  • Chinesische Ganzsachen
  • Batik mit Bienenwachs
Weitere Infos beim Vereinsleiter Jan de Crom (english / dutch)

07.01.2007

Api-Phila wächst und wächst und wächst ...

Der Schwerpunkt des diesjährigen Updates liegt diesmal in der Bereinigung von Daten und falsch gelisteter Marken. Dabei wurden wir tatkräftig von Herrn Rainer Kornmayer unterstützt, der viel, viel Licht in das Dunkel unseres Datenbestandes gebracht und für mindestens doppelt so zahlreiche Abbildungen gesorgt hat. Vielen herzlichen Dank für Deine hervorragende Hilfe und Mitarbeit !! 

So sind wir jetzt in der Lage über 2.900 Abbildungen zu unserem Sammelgebiet zu präsentieren. Dies entspricht 87,07% aller gelisteten Marken !

Neben der Bereinigung der Marken-Datensätze weisen nun nahezu alle Länder Hintergrund-Informationen auf. Auch die Detailinformationen zu den einzelnen Marken wurden deutlich verbessert. So wurden u.a. 488 Scott-Nummern hinzugefügt.

Ein besonderes "Highlight" dieses Updates ist die Darstellung der verschiedenen Bienenmarken der deutschen Privatpostanstalten von 1886 bis 1900. Neben zahlreichen Marken finden Sie jetzt auch viele "Specials" dieser kurzen Ära in unserer Homepage. Natürlich gibt es hier noch viele Lücken, wir sind aber bemüht auch diese im Laufe der Zeit zu schliessen.

Stolz sind wir auch auf die komplette (!) Präsentation von über 100 Bienenmarken aus der Zeit des russischen Empires von 1864 bis 1917. Die Marken wurden von mehreren lokalen Kommunalverwaltungen (sog. Zemstvos) verausgabt. Bisher haben wir noch keine deutschsprachige Seite mit Informationen über dieses Thema im Web finden können - jetzt gibt es eine :-) . 

Ein weiterer komplett neuer Bereich sind die personalisierte Briefmarken, die von jedermann bei verschiedenen Postverwaltungen bestellt werden können.

Gerade Kleinigkeiten machen oft den Unterschied. Daher haben wir uns bei den Flaggen etwas Zeit gegönnt und die passende Flagge zur jeweiligen Epoche des Landes herauszusuchen (z.B. bei Königreich Ägypten, Triest A oder RSA Venda).

Was ist neu hinzugekommen ? 

778  neue Marken
154  ausgetauschte Marken
102  neue FDC´s
94  neue Stempel
311  neue "Specials"
394  neue gelistete Marken
48  neu gelistete Länder
1  neue Clubseiten in Landessprache
34  neue Länderseiten Marken (*)
21  neue Länderseiten FDC (*)
5  neue Länderseiten Stempel (*)
34  neue Länderseiten Specials (*)
488  neue Scott-Nummern
93  neue Stanley-Gibbon-Nummer(n)
178  neue Yves & Tellier Nummer(n)
1  neue DOMFIL-Nummer(n)
112  neue Chuchin-Nummer(n)
13  neue Seiten mit philatelistischen Themen

 (*) Details siehe Sitemap


Englisch-sprachige Seiten:

Nun also doch: entgegen anderer Aussagen an dieser Stelle werden wir doch Stück für Stück eine englisch-sprachige Version aufbauen. 

Der Anfang mit einen eigenen Frameset und einer englischen Variante unserer Suchmaschine ist gemacht. Ausserdem gibt es jetzt auf allen Länderseiten eine fremdsprachige Navigation. Als nächster Schritt folgen länderspezifische Informationen in englischer Sprache.


Update-Service "Sitemap" bzw. "Country-List":

Regelmäßige Leser dieser News-Seite wissen, dass wir Leseranregungen immer wieder gerne aufgreifen. So machte uns Werner Lenz darauf aufmerksam, dass unser automatische Update-Service nicht richtig funktioniert. Wir haben dies überprüft, den Service leicht geändert und nun klappt wieder alles. Danke Werner ! 


Fremdsprachige Club-Informationenseiten:

Neu hinzugekommen ist dänisch.

Gesucht werden dringend noch Übersetzungen in vietnamesisch, koreanisch, slowenisch, finnisch, norwegisch und irisch - wer kann uns dabei helfen ?


Zu guter Letzt bitten wir auch diesmal jeden Leser einmal pro Besuch auf den blauen Button "Top 150 Briefmarkenseiten" zu klicken.

Briefmarken Top 150

 Vielen Dank.


[ News aus dem Vorjahr ]

Eine Seite zurück / one page back

            www.Bienenmarken.de            
Die Welt der Bienen auf Briefmarken

© 2004-2007 by TAURACHSOFT

zur Startseite / to the start