Aktuelles        
Hier finden Sie aktuelle News rund um
www.Bienenmarken.de

Jahrgang 2008


01.12.2008

Zum Jahreswechsel 2008/2009:

Wir wünschen allen Leser unserer Homepage eine besinnliche und geruhsame Advents- & Weihnachtszeit und einen guten Start in das Jahr 2009.

  • Frohes Fest und ein gutes neues Jahr
  • Buan Natale e felice Anno Nuovo
  • Merry Christmas an a Happy New Year
  • Joyeux Noël et Bonne Année

       aktuel52.jpg (18361 Byte)

  • Feliz Navidad y un próspero Año Nuevü
  • Prettige Kerstdagen en een gelukkig Nieuwjaar
  • ´n geseënde Kersfees
  • Hyvää joulua
  • Feliz Natal
  • God Jul

       aktuel53.jpg (28727 Byte)

  • Wesolych Swiat Bezego Narodzenia
  • Veselé Vianoce
  • Vesel bozic
  • Veselé vánoce
  • Kellemes karácsonyi ünnepeket

       aktuel54.jpg (18988 Byte) 

Freuen Sie sich mit uns auf einen neuen Jahrgang von Api-Phila !

Ihr
Api-Phila Team


26.11.2008

Private Post - Post Modern gibt Weihnachtskalender mit 24 Marken heraus

Im Advent überrascht der Postdienstleister "Post Modern" mit einem ganz besonderen Adventskalender: Statt Schokolade und Süßigkeiten verbirgt sich hinter jedem Türchen eine andere Briefmarke mit einem stimmungsvollen Weihnachtsmotiv. Mit ein wenig Glück steckt am 10. Dezember sogar ein Weihnachtsbaum hinter dem Türchen. 

In 20 Kalendern der Gesamtauflage von nur 10.000 Stück wurde ein Weihnachtsbaum versteckt. Wenn diese Marke an Post Modern zurückgesandt wird, erhält der Einsender noch rechtzeitig vor dem Fest einen Weihnachtsbaum geschenkt. Der Frankaturwert aller 24 Marken beträgt 17.14 Euro.


17.11.2008

Personalisierte Marken aus den USA:

Kaum zu glauben: heute haben wir die 500ste Marke des Jahres 2008 erfasst. 
Mehr dazu im nächsten Update im Januar 2009


13.11.2008

ArGe: Landwirtschaft - Einbau - Forstwirtschaft:

Die ArGe wurde uns von Dritter Seite als absolut empfehlenswert zum Thema "Bienen und Imkerei" angepriesen.
Nach einem Jahr Testmitgliedschaft können wir dies nicht bestätigen. 

Unsere Mitgliedschaft haben wir daher zum Ende des Jahres 2008 beendet.


10.11.2008

Neue Marke aus Tadschikistan:

Uns erreichte heute folgende Abbildung per Mail:

          


02.11.2008 Neue Ausgabe von "De Postbij - The Postal Bee" (September 2008)
Vereinmitteilung des
Vereins Bijenfilatelie Holland

Es ist die letzte Ausgabe mit Jan de Crom als Redakteur. Sein Nachfolger ab er nächsten Ausgabe ist Herr Albert Truin. Wir bedanken uns bei Jan für die tolle Leistung und wünschen der neuen Redaktion viel Erfolg.

aktuel49.jpg (47604 Byte)

Inhalt dieser Ausgabe:
  • Redaktionswechsel zum Jahresende
  • New stamps
  • Bilingual cancels
  • Bees wax - BatikSurprising thinking
  • Bee Eater in french commemorative
  • Perfins
  • Queens Transport
  • Bee Eater on Booklet
Jan de Crom - Vereinsleiter (english / dutch)
Albert Truin - Redaktion "The Postal Bee" 

Was uns besonders freut: in der "The Postal Bee" wird unsere HP zunehmend mit Bildern und Texten zitiert - danke !


11.10.2008

Neue Marken aus Jersey:

Am 08.09.2008 sind zwei neue Bienenmarken auf der britischen Insel Jersey erschienen:

         

Der Wert von 35p zeigt eine Xylocopa violacea (Holzbiene) und der Wert von 39p eine Bombus terrestris (Erdhummel).


08.10.2008

Besuch im "Deutschen Bienenmuseum Weimar":

Wie schon im diesem Frühjahr haben wir auf der Rückfahrt von den Herbstferien (von Potsdam kommend) unterwegs ein Bienenmuseum aufgesucht. Diesmal führte uns der Weg zum "Deutschen Bienenmuseum" nach Weimar [ LINK ], das 2007 sein 100-jähriges Bestandsfest feiern konnte.

Um es kurz zu machen: das Museum ist eine Reise wert. Viele schöne Exponate erfreuen abwechslungsreich das Imkerherz. Alleine der Außenbereich macht viel Spaß anzuschauen ...

       aktuel35.jpg (78362 Byte)   aktuel36.jpg (59336 Byte)   aktuel38.jpg (121239 Byte)

Besonders zu empfehlen ist die Einkehr im kleinen Gasthof (mit Biergarten) auf dem Museumsgelände, der zu einem fairen Preis-Leistungsverhältnis viele Leckereien bereit hält. 

       aktuel33.jpg (71265 Byte)   aktuel32.jpg (50168 Byte)

Gegenüber des Biergartens steht ein kleinen Bienenhaus aus Slovenien mit den bekannt bunten Stirnbrettern, wie sie immer wieder auf Briefmarken aufscheinen:

       aktuel45.jpg (17959 Byte)   aktuel43.jpg (95577 Byte)   aktuel46.jpg (69332 Byte)

       aktuel44.jpg (13168 Byte)   aktuel45a.jpg (24891 Byte)

Leider etwas versteckt befindet sich in der Bibliothek (beim Besuch eventuell danach fragen) auch eine Wand mit drei großen Rahmen mit Briefmarken aus unserem Sammelgebiet. 

       aktuel31.jpg (70239 Byte)

Aufgrund der schlechten Lichtverhältnisse konnten wir bedauerlicherweise keine besseren Aufnahmen machen.

Aber es gibt noch weitere philatelistische Gründe das Museum zu besuchen. Anlässlich des Jubiläums gibt es eine Blockausgabe des privaten Postanbieters LLS Weimar:

       aktuel39.jpg (80854 Byte)

Doch damit nicht genug - aus dem gleichen Anlass wurden auch ein privater Schmuckumschlag heraus gegeben. Diese zeigt drei Klotzbeuten, die im Museum ausgestellt sind:

       aktuel42.jpg (34506 Byte)   aktuel1s.jpg (42418 Byte)

Und die Post lieferte noch gleich einen passenden Sonderstempel dazu:

       aktuel41.jpg (17596 Byte)

Erhältlich sind die gezeigten Sammlerstücke im Hofladen des Museums.


23.09.2008

Meinungen zu unseren Aktivitäten bei "Philaseiten.de":

  • "Antworten, bzw. Reaktionen auf meine Fragen und Kommentare"
  • " Er hat ein tolles Thema, wo finde ich einen "Stecher" den er noch nicht hat. Bedient sein Thema genau so fleißig wie die Bienen."
  • "Witzig, zu fast jedem Thema fließt Honig oder fliegt eine Biene."

       


10.09.2008 Neuer Kleinbogen aus der Republik Tschad:
Ausgabejahr 2008 - weitere Details haben wir noch nicht ...

      


06.09.2008 Neue Ausgabe von "De Postbij - The Postal Bee" (September 2008)
Vereinmitteilung des
Vereins Bijenfilatelie Holland

aktuel26.jpg (71916 Byte)

Aktueller Inhalt:
  • American place names
  • Surprising thinking
  • Beekeeping book
  • Wrong cover
  • Maximumcards
  • Rope letter
  • St. Leonhard
  • Honeymoon
Weitere Infos beim Vereinsleiter Jan de Crom (english / dutch)

30.08.2008 Neuer Kleinbogen von den St. Thomas- & Prinzeninsel:
Ausgabejahr 2008 - weitere Details haben wir noch nicht ...

       marken575.jpg (124636 Byte)


16.08.2008

Kaum zu glauben ...

... aber heute konnten wir den 20.000 (!!) Besucher auf unserer Homepage begrüßen.

Wir geben zu dass wir ein ganz klein bischen stolz sind und wir uns darauf einen guten Tropfen gegönnt haben :-)

          


15.08.2008 Online Briefmarken ausdrucken:
nur einen Tag später eine ähnliche Nachricht in den Gazetten ...

Früher kauften Briefeschreiber ihre Marken am Schalter bei der Post, später am Automaten und heute direkt online. Dies ist zwar bequemer, aber leider fehlt das hübsche Motiv – stattdessen "schmückt" nur der aufgedruckte Wert die Briefmarke. Mit dem neuen Online-Service der Deutschen Post bekommen nun auch die Internetmarken ihr eigenes Gesicht. 

Unter www.internetmarke.de können die Kunden ab sofort aus mehr als 100 verschiedenen Motiven wählen und diese für ihre nationalen und internationalen Brief- und Warensendungen verwenden. Bereit stehen beispielsweise Designs aus den Bereichen Hobby, Tiere und natürlich auch Blumen für Geburtstagsgrüße oder Motive für geschäftliche Zwecke. Bis die fertige Briefmarke auf dem Schreibtisch liegt, sind nur drei Schritte nötig: Anzahl, Wert und Bild auswählen, die gewünschte Bezahlart anklicken und die Marke ausdrucken.

       aktuel24.jpg (35284 Byte)

An Zahlungsmethoden bietet die Post giropay, PayPal und die Lastschrift an, wobei Letztgenannte eine Registrierung erfordert. Der Service an sich ist kostenlos, der Nutzer bezahlt nur das reine Porto. Voraussetzung ist eine Software zum Ausdrucken von PDF-Dateien, wie der Adobe Acrobat Reader.


14.08.2008 Porto per SMS: Frankieren ohne Briefmarke

Bonn (dpa) Endlich unabhängig von Öffnungszeiten: Wer einen Brief oder eine Postkarte verschicken will, aber keine Briefmarke zur Hand hat, kann diese jetzt übers Handy besorgen.

Von diesem Freitag an könnten Standardbriefe und Postkarten auch ohne Marke an jedem Ort und zu jeder Tageszeit versandfertig gemacht werden, teilte die Deutsche Post am Freitag in Bonn mit. Wer eine SMS mit dem Stichwort «Brief» oder «Karte» an die Nummer 22122 schicke oder direkt dort anrufe, erhalte innerhalb von Sekunden einen zwölfstelligen Code. Wird dieser mit der Hand auf den Brief übertragen, ist die Sendung passend frankiert und kann in den Briefkasten.

       aktuel20.jpg (16389 Byte)   aktuel21.jpg (16728 Byte)   aktuel22.jpg (17455 Byte)   aktuel23.jpg (14005 Byte)

Dieser Dienst wird in Zusammenarbeit mit den Netzanbietern T- Mobile und Vodafone in einem Markttest angeboten. Eine Registrierung ist zur Nutzung nicht notwendig. Der Service kostet aber Geld: Für eine Karte werden 85 Cent und einen Brief 95 Cent fällig, die direkt über den Handyanbieter abgerechnet werden.

Quelle: http://www.deutschepost.de/dpag?xmlFile=link1014382_1014381


03.08.2008 Von wegen Sommerloch ...
Während unseres Urlaubes gab es einige Informationen und Mails, die wir ihnen (wenn auch zeitverzögert) nicht vorenthalten wollen:

Zum Beispiel hatten wir 16.07.2008 den 18.000 Besucher auf unserer Homepage. Seit dem Bericht in der "Michel Rundschau" (siehe unten) "glüht" der Counter:

      
                  (Bildausschnitt aus der Homepage)


Neue Marken aus Neuseeland:
Lernen Sie Neuseeland mal mit diesem Bogen (Ausgabe 06.08.2008) von der anderen Seite kennen:

      

Jeder Buchstabe symbolisiert einen Teil aus Neuseelands Geschichte, Kultur und Tradition. Sie steht z.B. das "B" für "The Beehive" - dem Parlamentsgebäude in Wellington. Wer genau hinschaut kann auch im unteren Teil des "B"s das Gebäude erkennen ...


Markierungen an den Navigationsleisten:

Uns bat die Tage ein Sammler darum die in der Sidemap benutzten farblichen Punkte für Veränderungen im nächsten Update auch in den Navigationsleisten darstellen können. Dies ist prinzipiell möglich, aber in Hinblick auf die ständige Aktualisierung und den damit verbundenden Mehraufwand werden wir in gewohnter Weise nur die Sidemap mit den farbigen Änderungsmarkierungen versehen. Wir bitten um Verständnis.


Die Sidemap - das "Herzstück" von Api-Phila:
Aufgrund der Komplexität, der breiten Themenvielfalt und des mittlerweilen recht großen Volumens von "Api-Phila" empfehlen wir allen Interessierten die Nutzung der Sidemap. Hier erreichen Sie ALLE Seiten nach Themen sortiert schnell und übersichtlich. Und werden natürlich über alle Veränderungen informiert.


Personalisierte Briefmarken - Branding auf wenigen Quadratzentimetern
Bereits 19.000 Bestellungen

Wirtschaftsblatt.at (31.07.08) - Personalisierte Briefmarken sind kleine, unaufdringliche, aber höchst wirksame Marketinginstrumente für jene Unternehmen, die trotz E-Mails noch immer etwas mit der Post zu verschicken haben.

Die Sparkasse Voitsberg-Köflach nutzt sie. Kuvertunternehmen ÖKI hat ebenfalls welche bestellt. Und sogar die Mobilkom Austria bedient sich ihrer. 
So wie Gabriele Frömel und Nikola Grill, die vor kurzem Einladungen zur Zehn-Jahres-Feier ihres Sprachinstituts Biz.talk aussendeten. Die edel aussehenden Kuverts zierte dabei eine Briefmarke mit dem Schriftzug "10 Jahre biz.talk" und einem Porträt der beiden Hausherrinnen.

Die Reaktionen darauf waren laut Frömel überraschend: "Wir haben E-Mails von uns gänzlich unbekannten Personen erhalten, die die Marke kaufen wollten. Dabei gibt es die gar nicht im Verkauf, da wir ja nur ein bestimmtes Kontingent bestellt haben."

Im Katalog der Post findet sich die Biz.talk-Marke mitten unter Motiven von Lieblingshaustieren, Hochzeitspaaren, Nostalgie-Eisenbahnen und Senior-Jubilaren. Aber auch die Mobilkom ließ 300 Marken mit dem bekannten schwarzen A1-Logo drucken, um damit Einladungen an "wichtige Businesskunden" zu frankieren.

"Die Einladungen und Kuverts waren aufwändig gestaltet und die Briefmarke im A1-Branding diente dazu, das gesamte Erscheinungsbild abzurunden", heißt es dazu von Seiten des Unternehmens.

Größter Briefmarkenkunde in jüngster Zeit war die Sparkasse Voitsberg-Köflach, die anlässlich ihres 140-Jahre-Jubiläums gleich 5.000 Marken drucken ließ.

Seit dem Start von http://www.meine-marke.at im Jahr 2003 gingen bei der Post 19.000 Bestellungen für personalisierte Marken ein, davon ein kleiner, aber solider Anteil aus den Marketingabteilungen der Unternehmen. Der Preis rangiert dabei von 200 € (für 100 Marken) bis 11.000 € (für 10.000 Marken).

Welches Motiv sich für das Marken-Branding am besten eignet, bleibt dabei der Fantasie überlassen, wichtig jedoch: Das Motiv muss trotz der geringen Quadratzentimeteranzahl genauso professionell wirken wie der Rest des Unternehmensauftritts. Auch Anstand, gute Sitten und Gesetz müssen gewahrt bleiben. "Wir lehnen immer wieder Motive ab, zum Beispiel wegen hardcore-pornografischen Darstellungen oder sogar NS-Wiederbetätigungssymbolen", sagt Post-Sprecher Michael Homola.

(Quelle: http://www.wirtschaftsblatt.at/home/schwerpunkt/werbung/337305/index.do)


Neuer Kleinbogen aus Malawi:

Schön anzusehen, aber wahrscheinlich auch nur ein Cinderella:

     

Allein der "tolle" Stempel ist schon recht verdächtig ...


Unser Banner:
Es erreichte uns eine Mail, ob den ein Sammler auf seiner Briefmarkenseite unseren Banner  verwenden dürfte. Aber gerne - wir freuen uns über jeden Link zu Api-Phila.

Der Quellcode dazu lautet:

<a href="http://www.bienenmarken.de" target="_blank"><img border="0" src="http://www.taurachsoft.com/bienenmarken/scanns/banner.jpg" width="489" height="78" alt="Hier geht es zu den Bienen-Briefmarken"></a></p>

Alternativ zum Quellcode können Sie auch das Banner mit der rechten Maustaste anklicken und dann den "Speichern unter"-Befehl nutzen


02.07.2008 "Michel-Rundschau 07/2008" berichtet über unsere Homepage

001_ei3.jpg (138781 Byte)

Vorangegangen war ein Aufruf der Zeitschrift, über sich, seine Sammlung und/oder seine Erlebnisse als Sammler zu berichten.

Und so haben wir Herrn Slaby von der Redaktion ein paar Zeilen zukommen lassen und unser Projekt vorgestellt.

Wir bedanken uns beim Schwanenberger-Verlag für die Veröffentlichung und wünschen Herr Slaby für seine in Kürze beginnende Ruhestand alles Gute.

[ zum Bericht ]

Im Zuge des Artikels haben wir auch einen neuen "Besucher-Rekord" zu vermelden:

Noch nie waren 9 Besucher gleichzeitig auf unserer Seite online. 

      
                   (Ausschnitt aus der deutschen Startseite; 30.06.2009, 21:13 Uhr)

Außerdem haben uns schon einige Sammler kontaktiert und uns neue Abbildungen für das nächste Update zugemailt. 
Vielen Dank an alle fleissigen Helfer !!

Besucher aktuell online


26.06.2008 Neue Marken von den Pitcairn-Inseln:
Wie wir erst jetzt erst erfahren haben, wurden gestern dort vier neue Bienenmarken (nebst FDC und Sonderstempel) herausgegeben:

         

         


19.06.2008

Ankündigung: Api-Phila-Mailingliste wird eingestellt

Nachdem nur noch 12 Mitglieder registriert sind, aber (außer von uns) keine Beiträge mehr kommen, werden wir die Mailingliste mit Ablauf des Jahres 2008 einstellen.


06.06.2008

Erstmals Live-Auktion bei PhilaSeiten.de

Heute um 20:00 Uhr war es soweit: nach zwei Testläufen wurde die erste Live-Auktion mit großen Erfolg durchgeführt. Nahezu 100 Lose waren eingestellt und etliche fanden einen Käufer. 

Sammler können Briefmarken, Belege, Sätze, Sammlungen, philatelistische Literatur und ähnliches aus dem Bereich der Philatelie mit Beschreibung, Abbildung und Ausrufpreis anbieten und verkaufen.

Jeder kann mit machen. Man muß lediglich bei PhilaSeiten.de als Mitglied registriert sein. Die Mitgliedschaft ist kostenfrei.

Einfach mal vorbeischauen. In der Navigationsleiste ganz nach unten scrollen - da sind alle Infos zu den Auktionen abrufbar.

      

Übrigens: die nächste Live-Auktion findet am Mittwoch 18.06.08 ab 20:00 Uhr statt.


25.05.2008

Neue Marken aus Liechtenstein

Hurra - endlich mal wieder Marken aus Europa mit schönen Api-Motiven. Am 02.06.2008 gibt Liechtenstein die nachfolgenden Marken heraus: 

       aktuel16.jpg (32293 Byte)

Sie zeigen eine Mauerbiene (0,85 CHF), eine Schmuckbiene (1,00 CHF) und eine Schornsteinwespe (1,30 CHF).


18.05.2008

Kaum zu glauben ... oder "135 auf einen Schlag!"

Heute sind sage und schreibe 135 (!) verschiedene personalisierte Briefmarken zum Thema "Krankheiten" im US-amerikanischen Markt in Auftrag gegeben worden. Bei diesen Mengen (stets dem gleichen Motiv, Text im Wechsel) sind wir froh nur virtuell diese Marken zu sammeln. Bei solchen Ausgaben kann einem der Sammlerspaß vergehen.

       aktuel37.jpg (12239 Byte)   marken262.jpg (11902 Byte)   aktuel40.jpg (12274 Byte)

Wir versuchen aber trotzdem möglichst viele Abbildungen der Marken zu besorgen ...


10.05.2008 Neu im Archiv: alte Ausgaben der Clubinformationen "Ar Gwenan":

Von 1984 bis 1994 gab es in Frankreich einen Sammler-Club names "Ar Gwenan" (=altbretonisch für "Biene"). Später erfolgte ein Umzug in die USA. Seinerzeit wurden mehr und weniger regelmäßig Informationsblätter (später zeitweise sogar richtige Heftchen) den Mitglieder zugesandt.



Einen kleinen Teil der Heftchen haben wir bei der Philatelistischen Bibliothek in Hamburg ausleihen können. Aber leider nur einen Teil ...

Unser schwedischer Sammlerfreund Hans-Olov Andersson (Leiter des dortigen Bi-Fri-Klubben; Foto links) hat uns jetzt  leihweise seine Exemplare zwecks Scannen zur Verfügung gestellt. 

Wir bedanken uns bei Hans-Olov für das Vertrauen und werden im Laufe des Jahres auch diese Informationen in unser Online-Projekt einfliessen lassen.


27.04.2008 Neue Ausgabe von "De Postbij - The Postal Bee" (Mai 2008)
Vereinmitteilung des
Vereins Bijenfilatelie Holland

aktuel9.jpg (74695 Byte)

Aktueller Inhalt:
  • Neuer Hauptredakteur
  • Frühjahrsauktion 2008
  • Biene als Fosilie
  • Der Bär als Honigdieb
  • neue Marken
  • "Bienen" in Ortsnamen
  • Personalisierte Ganzsache
  • Cinderella
  • neue Stempel
  • Einschreiben aus "Bockenheim"
Weitere Infos beim Vereinsleiter Jan de Crom (english / dutch)

03.04.2008

Unser Besuch im Bienenmuseum Knüllwald:

Auf unserer "Durchreise" von Niedersachsen kommend haben wir heute einen "stop over" im Lebendigen Bienenmuseum Knüllwald gemacht. 

       aktuel11.jpg (77764 Byte)   aktuel12.jpg (62210 Byte)   aktuel13.jpg (46286 Byte)

Nach rund 2 Stunden Führung und netten Gesprächen sind wir begeistert und mit neuem Wissen versehen weiter Richtung Süden aufgebrochen. 

Warum wir das an dieser Stelle schreiben ?

Zum einem ist dort ein Original-Wanderwagen aus der ehemaligen DDR ausgestellt, wie er auf nachfolgenden FDC abgebildet ist:

       aktuel14.jpg (24297 Byte)   aktuel15.jpg (94856 Byte)

Sogar die Anordnung der gelben und blauen Bienenkästen ist identisch !

Und zum anderen gibt es dort unter den sehr zahlreichen Ausstellungsstücken auch einen dicken Ordner mit vielen Marken und Umschlägen rund um und aus unserem Sammelgebiet. 

       aktuel8.jpg (41771 Byte)   aktuel7.jpg (34728 Byte)

Wir meinen, wer in der Nähe ist sollte unbedingt einmal im Bienenmuseum Knüllwand (etwas südlich von Kassel, über die A7 gut zu erreichen) vorbeischauen. (Tipp: vorher den Besuch per Email avisieren).


28.03.2008

Unsere Ambrosius-Marke bei Ebay:

Zum zweiten Male taucht unsere Marke der Ambrosius-Kapelle bei Ebay auf. Der Startpreis ist 7€ und wir sind mal neugierig welchen Preis diese Marke erreicht. Um es vorab zu sagen: Wir stehen nicht hinter diesem Angebot :-)

       aktuel6.jpg (85198 Byte)

Ergebnis zum Angebotsende am 03.04.08: kein Zuschlag trotz 30 Besucher

Übrigens: als Artikelstandort ist "Mariapfarr" angegeben. Dies ist der Nachbarort vom unserem Bienenlehrpfad in Göriach

Wer Interesse an der Marke hat, kann sich gerne an Herrn Leonhard Gruber (Obmann der Lungauer Imker) per Mail wenden. Ein paar Restbestände sind noch vorrätig. Ebenso von der Maximum-Karte.


21.03.2008

Und noch einmal "ostert" es:

      

Frage: hat der Hase dieses Fest "verschlafen" (man achte auf das Datum des AFS) ??


21.03.2008 Ostern 2008

Das Team von Api-Phila wünscht allen Lesern ein paar ruhige und besinnliche Feiertage. 
Sozusagen als Oase in der hektischen Wüste des Alltags.

      


10.03.2008 Erster Plus-Brief mit Bienen-Wertstempel

Der Imkerverein Otterfing hat für Mitgliedernachrichten und Vereinsinformationen einen "Plusbrief individuell" mit einem Bienenmotiv als Wertstempel herstellen lassen.

      

Sicherlich werden andere Vereine diesem Beispiel folgen.

Wenn Ihnen ähnliche Plusbriefe bekannt sind bitten wir um kurze Mitteilung per Mail. Vielen Dank.


Der "Plusbrief individuell" ist ein besonderes Produkt der Deutschen Post. Auf deren Homepage ist u.a. darüber zu lesen:

  • "Beim PLUSBRIEF INDIVIDUELL und bei der PLUSKARTE INDIVIDUELL können Sie Ihr eigenes Motiv innerhalb eines festgelegten Bereiches der Marke ganz nach Ihren Wünschen gestalten. So bewerben Sie Ihr Unternehmen, Ihre Marke oder Ihr Produkt an neuer und exklusiver Stelle."
  • "Individuelle Gestaltung des Markenmotivs und eines bestimmten Bereiches der Umschlag-Vorderseite ganz nach Ihren Wünschen schon ab einer Bestellmenge von 20 Stück."

02.03.2008 Neue Ausgabe von "De Postbij - The Postal Bee" (März 2008)
Vereinmitteilung des
Vereins Bijenfilatelie Holland

aktuel25.jpg (109758 Byte)

Aktueller Inhalt:
  • Mitarbeiter gesucht
  • 100 Jahre Bienenmuseum Weimar
  • Schweizer "Bee Tagg"-Marke
  • PMs aus Südkorea
  • Probedrucke
  • Franz. Telegrafenmarken
  • Ergebnisse der Winterauktion 2008
  • neue Ausgaben

aktuel4.jpg (105467 Byte)

Außerdem ein Beitrag über unsere Homepage "Bienenmarken.de".

Lieber Jan de Crom - wir sagen "Dankeschön" :-)

Weitere Infos beim Vereinsleiter Jan de Crom (english / dutch)

21.02.2008

Rubbellos-Marke aus Österreich

Die österreichische Fluglinie Austrian Airlines feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Dazu hat die Österreichische Post ein besonderes Geburtstagsgeschenk: erstmals in der fast 160-jährigen Geschichte der österreichischen Briefmarke wird anlässlich dieses runden Geburtstages eine Rubbelbriefmarke herausgegeben. Die Marke wurde in einer Auflage von 700.000 Stück von der Österreichischen Staatsdruckerei produziert und bietet dem Käufer neben dem tatsächlichen Nutzen auch den Mehrwert der Rubbelfunktion und einem potentiellen Gewinn.

       aktuel2.jpg (33202 Byte)

Entworfen wurde diese einzigartige Briefmarke von Amir Aghamiri, Branding Director bei Austrian Airlines. Der Käufer hat mehrere Gewinnchancen: Unter dem Rubbelfeld im rechten oberen Teil der Briefmarke befindet sich ein Buchstabencode für den Gewinn der 50 Hauptpreise - jeweils ein Flug für eine Person in Städte wie z.B. Peking, Mumbai, Chicago, New York, Toronto, Bangkok, London, Rom, Amsterdam oder Stockholm. Der dreistellige Buchstabencode gibt den jeweiligen Flughafen der Destination an - z.B. CDG für Paris. Wer einen vierstelligen Zifferncode freirubbelt, gewinnt eines von 5.000 Airbus A320 Modellflugzeugen im Retro-Design.

Quelle: Post Austria


12.02.2008

Was haben Imker und Philatelisten gemeinsam ?

"Beide beschäftigen sich mit scheinbar Kleinigkeiten, verbringen viel Zeit mit diesen Kleinigkeiten, sind versessen, hantieren behutsam, freuen sich an und über ihre Kostbarkeiten.
Mittelpunkt des Imkerlebens sind Kunstwerke der Natur. Mittelpunkt des Philatelistendarseins sind Kunstwerke aus Menschenhand gemacht.
Tja und: Marken kleben und  Honig auch. Es gibt gar ein paar Unentwegte, die beides betreiben: Imkerei und Philatelie.

Briefmarken machen als Werbeträger in aller Welt auf die Imkerei aufmerksam. Wer die Briefmarkenausgaben verfolgt, wird überrascht sein, wie häufig die Themen Bienen, ihre Verwandten und Imkerei zur Markengestaltung herangezogen werden. 

Bienen zieren sowohl Marken als auch Stempel. Damit wird im Kleinen auf die große Bedeutung der Bienen, nicht nur als "Honiglieferant", aufmerksam machen. [...]."

Quelle: Plakat im Deutschen Bienenmuseum Weimar


06.01.2008

Update 2008

Wir waren bis dato der Meinung, dass das letzte Update nicht mehr zu toppen sei - aber wir wurden eines Besseren belehrt !

Aktuell zeigen wir etwas über 5.000 (!) Abbildungen und die Quote abgebildete Marken / gelistete Marken hat sich von 87,53% auf 96,33% zum Positiven verändert (d.h. dass nur noch 74 Markenabbildungen fehlen). Ein Ergebnis, mit dem wir sehr zufrieden sind.

Ein "dickes Lob" und "Dankeschön" senden wir an Rainer nach Bielefeld, der auch bei diesen Update das philatelistischen Feld "beackert" hat. 

Weiters möchten wir für die Unterstützungen (Bild- / Textmaterial, Übersetzungen ect.) bedanken bei: Angelika (Hamburg), Christian (F`dorf), Engelbert (Schweiz), Erich (Neuseeland), Hachtel (Österreich), Hans-Olov (Schweden), Jan (Niederlande), Klaus (Ulm), Robert (Slowakei) und Sven-Börje (Schweden).


"Löcher" in der Länderliste

Auch bei diesem Update haben wir wieder darauf geachtet die Qualität unserer Homepage zu heben. Und so sind einige Länder (z.B. Falkland-Inseln, Biafra oder Kokos-Inseln) nicht mehr gelistet, da die Abbildungen Schwebfliegen (Hoover flys) und keine Bienen zeigten. Ebenso sind alle Papstkronen in Bienenkorbform gelöscht worden, da der Zusammenhang etwas weit her geholt war.


"Bienen"- Orte aus aller Welt:

Weltweit gibt es viele Ortsbezeichnungen, die "Bienen" oder "Bienenprodukte" in ihren Namen beinhalten. Eine, zugegeben nicht komplette,  Auflistung finden Sie ab sofort in unserer Sitemap.


Clubs und ArGen:

In diesem Bereich stellen wir uns bekannte Sammlergruppen vor.


Neuer Bereich "Hintergrundwissen":

Viele Sammler beschäftigen sich ja nicht nur mit den Marken, sondern auch über den Hintergrund der Abbildungen. Hier erscheinen zukünftig Beiträge, die etwas aus dem realen Leben der Bienen erzählen. Soweit möglich natürlich mit passenden Briefmarken-Abbildungen illustriert.

Besonders freut es uns Beiträge der ehemaligen ArGe Entomologie in unserem Projekt verwenden zu dürfen. 
Vielen Dank Herr Melchinger :-)


Von 0 auf 217 - Personalisisierte Briefmarken

Der Trend zu von Kunden gestalteten Briefmarken hält an und zunehmend mehr Marken mit Abbildungen aus unserer Themensammlung kommen auf den Markt. Wir stellen einige neue Länder mit aktuellen Links vor ... 

Und ein Land hat es tatsächlich geschafft: vom "0" auf über "217" Abbildungen zu kommen !


Neues im Api-Phila-Magazin

Zur Verbesserung der Vorgängerversion haben wir hier mehrere Bereiche nun übersichtlicher zusammengefasst. Und auch diesmal sind wieder viele interessante Beiträge dazugekommen.

Eine Auswahl:

  • Die APIMONDIA - ihre Marken und Stempel
  • Die Biene im Spiegel der Briefmarke
  • Persönlichkeiten auf Api-Marken
  • "Bienen" - Orte aus aller Welt
  • Einschreib-Zettel von deutschen "Bienen" - Orten
  • Bienenstempel auf Kriegsgefangenenpost
  • Bienenmarken-Kataloge
  • Briefmarke mit Link ins Web
  • Eine Chronologie der Bienenbriefmarken
  • Karl der Grosse war ein Imker
  • Ambrosius - Patron der Imker

  • Philatelistische Fachausdrücke 

  • Katalogverzeichnis

  • Vergil verherrlicht Bienen und Honig

  • ArGen & Clubs

  • Der "Insektenkurier" 

  • usw. usw.


Wachsende Besucherzahlen:

Mehr und mehr Sammler und Bienenfreunde finden den Weg zu Api-Phila. Ein kleiner Überblick der letzten Jahre:

Jahr Besucher
2004 1.012
2005 3.361
2006 4.165
2007

5.673

Übrigens: am 20.12.2007 hatten wir den 14.000 (!) Besucher auf der HP zu Gast !


Unter der Haube ...

... hat sich auch einiges getan: wir haben die Datenstruktur weiter optimiert und dadurch die Homepage ein ganzes Stückchen schneller und somit komfortabler gemacht. Im nächsten Update wollen wir die Bereinigung des Quellcodes angehen ...


Länderkataloge

Nahezu jedes große Land hat seinen eigenen Briefmarkenkatalog. In unserem Online-Katalog versuchen wir möglichst viele Daten der verschiedenen Katalogsysteme aufzulisten. 

Dabei stellt sich aber stets die Frage: "Welches Land ist in welchem Katalog gelistet ?". Dazu  haben wir eine Übersichtstabelle der verschiedenen Kataloge erstellt ... 


Cinderellas ohne Ende

Die Jahre 2006 und 2007 standen ganz im Zeichen von "geschäftstüchtigen" Agenturen, die nur das Ziel haben unerfahrenen Sammlern das "Geld aus der Tasche zu ziehen". Eine (un)heimlich große Zahl der gezackten Bildchen werden nun erstmals in unserem Projekt gezeigt.


Spiel & Spaß

Damit neben den Briefmarken keine Langeweile aufkommt, haben wir uns auch in der Rubrik "Spiel & Spaß" wieder einiges für Sie ausgedacht. Mögen Sie philatelistische Begriffe raten ? Oder ein Briefmarken-Kreuzworträtsel lösen ? Oder möchten Sie lieber gegen einen Fälscher antreten ? 

Aus Neuseeland erreichen uns Erichs "Lustige Briefmarken" - diese sind ebenfalls auf der Seite "Spaß mit Briefmarken" einen Blick wert.

Sicherlich ist auch etwas Kurzweiliges für Sie dabei ... 


Fremdsprachige Seiten:

Vielen Wünschen folgend haben wir (fast) alle Länderseiten nun auch mit englisch-sprachigen Informationen  versehen (aufrufbar über dieses Zeichen: ).

Aber einige Seiten sind auch in anderen Sprachen abrufbar. Wir danken den Autoren für die Kooperation !


Was ist neu hinzugekommen ?

626  neue gelistete Marken
235  ausgetauschte Marken
214  neue FDC´s
430  neue Stempel
764  neue "Specials"
49  neu gelistete Länder
45  neue Länderseiten Marken (*)
24  neue Länderseiten FDC (*)
20  neue Länderseiten Stempel (*)
38  neue Länderseiten Specials (*)
242  neue Scott-Nummern
16  neue Stanley-Gibbon-Nummern
575  neue Yves & Tellier Nummern
275  neue Seiten mit englischen Länderinformationen
21  neue Seiten mit fremdsprachigen Informationen
54  neue Seiten mit philatelistischen Themen

 (*) Details siehe Sitemap


Gesamtliste aller erschienen Bienenmarken:

Unser Sammlerfreund Sven-Börje Andersson erstellt im zweijährigen Rhythmus eine Excell-Tabelle mit allen erschienen Marken zu unserem gemeinsamen Sammelgebiet. Seine Liste (in schwedisch) enthält weltweit Marken von:

  • Honigbienen

  • Bienen-Persönlichkeiten

  • Marken mit Zellenmuster

  • andere Bienen (z.B. Wildbienen)

  • Hummeln

  • Bienen-Mythologie (auch im weiteren Sinne)

  • Bienen-Orchideen

  • Trachtpflanzen

  • Alles rund um den Zucker

Folgende Themen fehlen in Sven-Börjes Liste:

  • Personalisierte Marken

  • Russisches Empire

  • Privatpost (historisch & modern)

Neugierig ? Dann schauen Sie sich das MUSTER an. Nähere Informationen zu der Liste (bitte auf englisch anfragen) gibt es hier per Email direkt vom Autor.


Zu guter Letzt bitten wir auch diesmal jeden Leser einmal pro Besuch auf den blauen Button "Top 150 Briefmarkenseiten" zu klicken.

Briefmarken Top 150

 Vielen Dank.


04.01.2008

Der Api-Phila Surf-Tipp:

Ein kleines, aber feines Forum versteckt sich hinter den Philaseiten von Richard Ebert. Im eher gemütlichen, fast privaten Plauderton findet man hier Antworten auf Fragen, die in anderen Foren unbeantwortet blieben. 

Das Forum wird ständig erweitert und wartet jetzt schon mit ein paar ungewöhnlichen, aber praktischen Serviceleistungen auf. 

Zum Beispiel:

  • Dubletten- & Fehllisten

  • Bücherecke

  • Landkarte mit  Forenmitgliedern und Tauschpartnern deutschland- und weltweit

  • Tauschen ohne Internet

  • Veranstaltungskalender

  • Presseschau

  • usw.

Anregungen von Nutzern werden sehr ernst genommen und so manche Leseridee wurde schon (relativ kurzfristig) umgesetzt. 

Zwei Dinge gefallen uns neben der angenehmen Atmosphäre besonders gut: 

1. alles ist kosten- und werbefrei und 
2. das Farbkonzept, das uns irgendwie bekannt vorkommt :-)

       

Einfach mal vorbeischauen ...


02.01.2008 Neue Ausgabe von "De Postbij - The Postal Bee" (Januar 2008)
Vereinmitteilung des
Vereins Bijenfilatelie Holland

aktuel1.jpg (36660 Byte)

Aktueller Inhalt:
  • Neue Ausgaben
  • Sag´s mit Bienen
  • Alas
  • Telegramm
  • Heraldik
  • Digitale Briefmarke
  • Tierschutz-Markenheft
Weitere Infos beim Vereinsleiter Jan de Crom (english / dutch)

[ News aus dem Vorjahr ]

Eine Seite zurück / one page back

            www.Bienenmarken.de            
Die Welt der Bienen auf Briefmarken
The world of bees on stamps

© 2004-2011 by TAURACHSOFT

zur Startseite / to the start