Genossenschaften: Gemeinsam stark


Es würde zu weit führen die Geschichte des Geldes an dieser Stelle zu erläutern. Interessant und erwähnenswert ist aber die Genossenschaftsbewegungen (auf holländisch "de onderlinge", auf Französisch "mutual"), die sich Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet haben, um auch "den kleinen Mann" Bankgeschäfte anzubieten, die bis dato nur den reicheren Menschen und Gewerbetreibenden vorbehalten waren.

Viele der damaligen Gründungen haben bis in die heutige Zeit überlebt (z.B. die Volksbanken oder Raiffeisenbanken). Und natürlich gibt es auch hier wieder Bezüge zur fleissig arbeitenden und hortenden Biene bzw. ihrer Behausung, dem Bienenkorb.

Ein sehr schönes Beispiel ist dieser Absenderfreistempel des Eisenbahnsparvereins Karlsruhe.

stempe170.jpg (38021 Byte)

stempe2.jpg (57631 Byte)

Die links abgebildete Marke aus Luxemburg (Michel 1474, 17.05.1999) zeigt im Hintergrund eine Honigwabe. Anlass der Ausgabe ist das 75-jährige Jubiläum der Vereinigung der Luxemburger Genossenschaftsbanken.

Dies zeigt, dass auch in der heutigen Zeit die "Genossen" zusammenarbeiten müssen um gegen die Großbanken mit ihren globalen Verbindungen zu bestehen.

eng_mu3.jpg (41876 Byte)

wpe18.jpg (49473 Byte)

aus "The Postal Bee" 3/1999

Eine Seite zurück / one page back

            www.Bienenmarken.de            
Die Welt der Bienen auf Briefmarken
The world of bees on stamps

© 2004-2011 by TAURACHSOFT

zur Startseite / to the start