Seltene Bienen und Wespen in Liechtenstein


Stechimmen (Aculeata) gehören innerhalb der Insekten zu denjenigen Hautflüglern, deren Weibchen einen Wehrstachel besitzen. Davon gibt es in Liechtenstein aber nicht nur «die» Biene, mit der in der Regel die Honigbiene gemeint ist, oder «die» Wespe, mit der wir die Faltenwespe bezeichnen, sondern es existiert eine ganze Vielzahl an Familien.

Insgesamt lassen sich in Liechtenstein über 400 Arten von Stechimmen nachweisen. Die Briefmarkenserie «Bienen und Wespen » möchte die Aufmerksamkeit auf drei weniger bekannte Vertreter unserer heimischen Stechimmenarten lenken und damit auch auf die grossartige Artenvielfalt hinweisen und einen Beitrag zu deren Schutz bieten. Darunter befindet sich die Schöterich-Mauerbiene, Osmia brevicornis (Wertstufe CHF 0.85), die zur Familie der Bienen (Apidae) gehört. Sie ist in Liechtenstein beim Rheindamm von Ruggell beheimatet (430 m.ü.M.), wo sie sekundäre Magerwiesen und die Deponie an der Dammaussenseite bevorzugt und in Totholz nistet. Aufgrund ihres blaumetallisch glänzenden Körpers und der rostroten Bauchbürste ist die als gefährdet taxierte Spezialistin auf Kreuzblütlerpollen sehr gut zu erkennen. 

Die zu den Kuckucksbienen gehörende Schmuckbiene, Epeoloides coecutiens, (Wertstufe CHF 1.00), die mit einer auffallenden rötlichen Färbung und smaragdgrünen Augen ausgestattet ist, ist ebenfalls nur äusserst selten anzutreffen, in Liechtenstein in Schwabbrünnen in Schaan (445 m.ü.M.), einem Flachmoor mit trockenen Ruderalstellen am Bahngeleise. Die seltene Mauer- und Schornsteinwespe, Odynerus spinipes (Wertstufe CHF 1.30), findet sich in Liechtenstein an zwei Orten: in Balzers, im Elltal (500–720 m.ü.M.) sowie auf Sareis/Triesenberg (1.600–2.000 m.ü.M.).

Diese Vertreterin der Solitären Faltenwespen sucht sich sonnenexponierte Löss- und Lehmwände und bevorzugt zur Larvalernährung Rüsselkäferlarven. 

Die Briefmarken mit den drei seltenen Stechimmen wurden von der Liechtensteiner Grafikerin Silvia Ruppen gestaltet.

Quelle: Philatelie Liechtenstein, Ausgabe Juni 2008

Eine Seite zurück / one page back

            www.Bienenmarken.de            
Die Welt der Bienen auf Briefmarken
The world of bees on stamps

© 2004-2011 by TAURACHSOFT

zur Startseite / to the start