Äthiopien: Das Honiggetränk "Tej"



Auf dieser Marke aus Äthiopien (1982 - 40 c - Mi 1116) ist u.a. der Schriftzug "TEJ CONTAINER" zu lesen. Tej ist der Landesname  für Honigwein (Met).

Tej (ausgesprochen "Tedsch") ist ein äthiopischer Honigwein oder Met, hergestellt aus Honig, Wasser und bei der Gärung zugesetzten Stängeln des Gesho-Strauchs (Rhamnus prinoides). Der Alkoholgehalt beträgt zwischen 6 und 11 Prozent. 

Das bernsteinfarbene und nach der Filtrierung klare Getränk wird in Äthiopien für den Privatgebrauch hergestellt oder in speziellen Gaststätten, den Tej bets (amharisch "Tej-Haus") aus Glasrundkolben, Berele, getrunken.


Rezepte zur Herstellung sind zahlreich und weichen bezüglich Mengen- und Zeitangaben voneinander ab. Ein traditionelles Rezept lautet: Ein großes Holzfass wird mit einem Teil Honig und fünf Teilen Wasser zu Dreiviertel gefüllt und mit einem Tuch abgedeckt. Während der Gärung in den folgenden Tagen sammeln sich Bienenwachs und Verunreinigungen an der Oberfläche an und werden täglich abgeschöpft. 

Zwischenzeitlich werden mehrere Kilogramm getrocknetes Gesho zerkleinert und in Wasser gekocht. Solange das Honigwasser noch süß schmeckt, wird das gekochte Gesho dazugegeben. Verunreinigungen werden weiterhin täglich entfernt, zum Nachsüßen wird etwas Honig hinzugefügt. Der gesamte Vorgang dauert etwa 15 Tage.

Beim Tej herrscht Arbeitsteilung. Hergestellt wird der Honigwein traditionell von Frauen, die ihn im privaten Rahmen auch trinken. In Tej bets sitzen allgemein nur Männer. Auch die Bedienung ist in der Regel männlich.

Eine Seite zurück / one page back

            www.Bienenmarken.de            
Die Welt der Bienen auf Briefmarken
The world of bees on stamps

© 2004-2011 by TAURACHSOFT

zur Startseite / to the start