Victory Mail (V-Mail)
der US-Streitkräfte im 2. Weltkrieg


V-Mail oder "Victory Mail" wurde aus dem Bedürfnis geboren wertvolle Transportkapazität zu sparen. Erfunden haben diese Art des Postversandes die Briten unter dem Namen "Airgraph Service". Die U.S. Army übernahm das System mit dem Namen "V-Mail" und nutzte es von Mitte 1942 bis Mitte 1945. 

V-Mail bestand aus Briefbogenformularen. Diese wurden von dem Absender beschrieben, durchliefen die Zensur und wurden fotografisch auf Mikrofilm aufgenommen. Die Filmrollen wurden dann in die USA geflogen, auf Fotopapier ausgedruckt, in einen besonderen Umschlag gesteckt  und an den Empfänger zugestellt.

V-Mail ist häufig. Es wurden Millionen von V-Mail Briefen versendet. Zu den Vorteilen der V-Mail zählte die automatische Sendung auf dem schnellstmöglichen Weg, also mit Luftpost, wenn immer möglich, und zwar kostenlos, während der normale Feldpostbrief, für den Luftpostbeförderung gewünscht war, mit 6c Porto frankiert werden musste. Portofrei war Feldpost nur auf dem Land- und Seeweg.

Ein weiterer Vorteil der V-Mail war, dass Briefe nicht verloren gehen konnten. Eine Kopie des Filmes wurde zurückgehalten, so dass bei Verlust der Post (Flugzeugabschuss, -absturz) die Post neuerlich auf den Weg gebracht werden konnte.

Obwohl die Nutzung des V-Mail Services zur patriotischen Angelegenheit erhoben wurde, deswegen natürlich auch der Name, übersteigt die Anzahl der normalen Feldpostbriefe die Anzahl der V-Mail Briefe bei weitem. Dies aus einem einzigem Grund: Der sehr beschränkte Raum für Mitteilungen machte diese Sendungsart unattraktiv.

   v_mail40.jpg (39150 Byte)

Obiges Schreiben ist mit dem Logo "Seabee" einer US- Pioniereinheit versehen. Diese Einheit (und ihre Untergruppen) bestand zum größten Teil aus eingezogenen Bauarbeiter und Fachkräfte. Ihre Hauptaufgabe war der Ausbau bzw. die (Wieder-)Instandsetzung von Flugplätzen im Pazifikraum damit die großen Bomberflugzeuge vom Typ B29 Japan schneller erreichen konnten.

"Normaler" Umschlag einer Seabees-Einheit

[ weitere V-Mails ]

Eine Seite zurück / one page back

            www.Bienenmarken.de            
Die Welt der Bienen auf Briefmarken
The world of bees on stamps

© 2004-2011 by TAURACHSOFT

zur Startseite / to the start