Südwestafrika  
German South-West Africa
Sud-Ouest Africain

[ Marken ] [ FDC ] [ Stempel ] [ Specials ] [ Club ] [ Postverwaltung ]
[ Stamps ] [ FDC ] [ Cancels ] [ Specials ] [ Club ] [ Postoffice ]


Hintergrund-Info: Das Schutzgebiet Deutsch-Südwestafrika (DSWA) (heute Namibia) war eine deutsche Kolonie bis 1918. Mit einer Fläche von 835.100 km² war Deutsch-Südwestafrika ungefähr 1,5 mal so groß wie das Deutsche Reich. Nach dem Ersten Weltkrieg ging das Gebiet an England und wurde später von Südafrika verwaltet. Südwestafrika (SWA) war postalisch von Südafrika unabhängig und gab von 1923 bis 1989 eigene Briefmarken heraus. Am 21. März 1990 wurde die ehemalige Kolonie unter dem Namen Namibia unabhängig. An die deutsche Kolonialzeit erinnern noch eine Vielzahl von deutschen Namen, Bauwerken und Geschäften sowie die ca. 20.000 deutschstämmigen Siedler, die noch im Land leben. Hauptstadt: Windhuk

Briefmarkenausgaben von 1923 bis 1990 (danach erschienen die Marken unter „Namibia“)

Datum / Date of Issue Wert / Worth Michel Yvert & Tellier Scott Stanley Gibbons Motiv / Description
1928 4 P + 4 P 120 / 121 101a / 101b Eingeborenenkraal, Hütte in Form eines Bienenkorbes
Zusammendruck
1928 4 P 120 96A 101a Eingeborenenkraal, Hütte in Form eines Bienenkorbes
1928 4 P 121  101b Eingeborenenkraal, Hütte in Form eines Bienenkorbes
05.03.1931 5 Sh + 5 Sh 158 / 159 118a / 118b Eingeborenenhütten, Hütte in Form eines Bienenkorbes
Zusammendruck
05.03.1931 5 Sh 158 111 118a  Eingeborenenhütten, Hütte in Form eines Bienenkorbes
05.03.1931 5 Sh 159  118b Eingeborenenhütten, Hütte in Form eines Bienenkorbes
marken474.jpg (3733 Byte) 07.05.1987 25 C 607 564  584 477 Nützliche Insekten – Pelzbiene (Anthophora caerulea)

Eine Seite zurück / one page back

            www.Bienenmarken.de            
Die Welt der Bienen auf Briefmarken
The world of bees on stamps

© 2004-2010 by TAURACHSOFT

zur Startseite / to the start

Letzte Änderung / Last Update / Dernière révision  29. November 2009