Presseberichte
 

Seite 1:

Seite 2:

Insekten auf Briefmarken 

Sie sind uns in lebhafter Erinnerung geblieben, diese unzähligen, summend umherschwirrenden Lebewesen aus der Insektenwelt. Ihre Arten und Lebensgewohnheiten sind sehr unterschiedlich. Auf interessante und beeindruckende Weise führen Briefmarken, die uns In­sekten bildlich zeigen, zur naturkund­lichen Orientierung durch die Motiv­sammlung, die mehr als anregend ist.

Denken wir zunächst einmal an die Biene (Mi. Schweiz); es gäbe viel zu erzählen von ihrem vorbildlichen, Tierstaat und seiner Ordnung. Von der Königin mit ihren vielen tau­send emsigen Arbeitsbienen und den Drohnen. Vom Hochzeitsflug bis zur Drohnenschlacht^ vom Einsaugen des Nektar bis zur Honigernte. Das Marken­bild der Biene vor Waben (Ungarn 1958 Nr. 1517) wird immer daran erin­nern, daß es ihr unermüdlicher Fleiß ist, der uns die reine Sonne und die wert­vollsten Vitamine auf den Tisch zaubert.

Fast hören wir den dumpfen Summerton der Hummel (Finnland 1934 Nr. 434), die mit ihrem pelzigen Haarkleid einen zwar etwas pummeligen Eindruck macht, aber geschickt auf den Blüten­köpfchen schaukelt, oder wie die Erd­hummel (Schweiz 1954 Nr. 604) auf Weidenkätzchen sich labt.

Andere Fluginsekten sind die Wespen, teilweise in Gemeinschaft, aber auch hier und da einzeln lebend. Ihre Haupt­nahrung besteht aus Pflanzensäften, wir wissen aber auch, wie sehr sie hinter den süßen Fruchtnäschereien her sind. Allein bauen sie in Pflanzenstängeln oder Holzlöchern, Nester werden an Baumzweigen, Wänden oder in der Erde bewohnt. Die Holzwespe (Schweiz 1955 Nr. 620), gelbe Querstrei­fen am Hinterleib, wie auch ihre Lar­ven sind weit und breit ais Holzschäd­linge bekannt.

Gefürchtet ist die als größte Wespe le­bende Hornisse (Ungarn 1954 Nr. 1357), Weibchen etwa 3 cm lang. Als Nahrung werden von ihr zuckerhaltige Säfte bevorzugt; zernagtes Holz dient als Baustoff für Nester. Ihre Stiche sind nicht nur außerordentlich schmerzhaft, sondern vor allem für allergische Menschen auch sehr gefährlich.

 

[...]

 

www.Bienenmarken.de            
Die Welt der Bienen auf Briefmarken
The world of bees on stamps

© 2004-2010 by TAURACHSOFT