Presseberichte    
Michel-Rundschau Ausgabe 07/2008

Api-Phila – die etwas andere Sammlung.

Das Internet ist eine Informationsquelle, in der sich fast jede Auskunft einholen lässt. Vorausgesetz t, es hat sich jemand die Mühe gemacht, diese Information aufzubereiten und bereitzustellen. Für Briefmarken mit Bienenmotiven hat sich Holger Belzer aus der Nähe von Frankfurt jetzt diese Arbeit gemacht:

Er versucht, auf seiner Homepage www.Bienenmarken.de alles zu sammeln, was weltweit über Bienen auf Briefmarken erschienen ist.

Viele Postverwaltungen haben sich im Laufe der Jahre bei der Ausgabe ihrer Briefmarken Bienen- und Imkereimotiven angenommen. Leider gerieten viele der sehr schönen und zum Teil ausgefallenen Briefmarken schnell wieder in Vergessenheit.

Herr Belzer hat nun weit über 2.000 (!) solcher Marken wieder ausgegraben und stellt sie in einer virtuellen Sammlung im Internet aus. Und nicht nur Briefmarken: Die Homepage gliedert sich in die Bereiche Briefmarken, Ersttagsbriefe, Stempel und „Specials“. Dabei sind die einzelnen Bereiche nach Ländern bzw. Postverwaltungen sortiert. So kann man gezielt nach einzelnen Ausgaben suchen. Genauso interessant ist es aber auch, einfach nur durch die Seiten zu „bummeln“ und die Vielfalt der Marken, Abbildungen und Symbole zu genießen. Aktuell werden über 5.000 Abbildungen aus der Welt der Bienen und der Imkerei gezeigt.

Insgesamt sind über 200 Postverwaltungen aufgelistet. Dass es mehr Postverwaltungen als Länder gibt, liegt an der historischen Entwicklung. So werden beispielsweise alleine für Deutschland die Postverwaltungen „ Deutsche Privatpost“, „Deutsches Reich“, „DDR“, „Berlin“, „Bund“ sowie verschiedene „Private“ geführt. Bei anderen Ländern ist dies ähnlich. 

Bemerkenswert ist, dass Herr Belzer weder Imker noch Briefmarkensammler ist. Wie er selbst sagt, betreibt er dieses Projekt nur „aus Spaß an der Freude“. Als Webmaster des Lungauer Bienenlehrpfades Göriach (www.bienenlehrpfad.at) stieß er immer wieder auf diese Motive, und irgendwann hatte er so viele zusammen, dass er beschloss, der Sache näher auf den Grund zu gehen.

Themenschwerpunkt sind die Bienen und die Imkerei. Aber auch Bienenprodukte oder Marken mit Wabenmuster fanden Einzug in die Homepag

Wie jeder Briefmarkensammler ist auch der Betreiber der Bienenmarken-Homepage zur Vervollständigung der Sammlung interessiert.

Da es sich jedoch im eine rein virtuelle Sammlung handelt, kann auch der Tausch nicht im „üblichen Rahmen“ stattfinden. Das heißt konkret, dass Herr Belzer für die Zusendung von fehlenden Abbildungen als jpg-Datei (und auch Informationen und weiterführenden Hinweisen) per Email an info@bienenmarken.de dankbar ist.

 

Vielleicht gelingt es ja irgendwann, alle Lücken dieser einmaligen Sammlung zu schließen.

 

            www.Bienenmarken.de            
Die Welt der Bienen auf Briefmarken
The world of bees on stamps

© 2004-2010 by TAURACHSOFT