Auf den Mittelaltermärkten hat sich mit der Zeit eine eigene Sprache entwickelt, die "Marktsprache" (auch „Marktsprech“ genannt). Hierbei handelt es sich nicht um eine völlig andere Sprache sondern sie ist vielmehr ein Gemisch aus der Mitttelalterlichen Sprache und Wörtern aus der Neuzeit, die etwas umschreiben das es im Mittelalter noch nicht gab.

Diese „neumodische“ Sprache entstand ab den 80gern des letzten Jahrhundertss und ist bei allen Aktiven recht umstritten. Während die einen dieses „Blödsinn“ total ablehnen, sagen die anderen „dass das Besucher eines Marktes dies erwarte“ und „dies zur historischen Atmospäre des Marktgeschehens beitrage“.

Diese Sprechweise, hat sich aus Versatzstücken Lutherscher Schriftsprache, der Vermeidung moderner Begriffe und einer Portion Improvisation auf den Märkten zur Unterhaltung gebildet. Jedoch wurde zu keinem Zeitpunkt der Geschichte so gesprochen. Kritiker weisen immer wieder darauf hin, dass der Besucher eines Mittelaltermarktes durch die Marktsprech irritiert würde, da ihm diese Kunstsprache oft als "Sprache des Mittelalters" verkauft wird.

Nun, uns gefällt´s. Wohlwissend, dass dies nicht die Sprache eines Walter von der Vogelweide, Oswald von Wolkenstein oder Wolfgang von der Aue und so mancher Begriff schon sehr weit hergeholt ist.

Für alle, die auch Spaß an diesem lustigen Kauderwelsch haben ist dieses kleine Wörterbuch, das wir in unregelmäßigen Abständen ergänzen, gedacht …

Wer mag, kann ja mal einen Auszug des „Palästinaliedes“ von Walter von der Vogelweide am Ende dieser Seite lesen. Hier findet man die tatsächliche Sprache jener Epoche, die wir so lieben.

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

 

Abgeneigt

Abhold

Absichtlich

Mit Bedacht

Alle

Jedweder

Anrufbeantworter

Pergamentknecht
Hexenstimme

Applaus

Handgeklapper

Arbeiten

Dem Tagwerk nachgehen

Arzt

Quacksalber
Medicus
Knochenflicker
Wundheiler

Aufhören

innehalten

Fahrstuhl Zauberhaspel

Ausschnitt (Kleid)

Höllenfenster

Auto

Kutsche
Pestkarren
Ochsenkarren

Autobahn

Grosse Pilgerstrasse

nach oben

Badewanne

Zuber

Bart

Suppenspeicher

Batterie

Energiemade

Bauch

Wanst

Beeilen

Schleunen

Beleidigen

An der Ehr abschneiden

Benzin

Brennendes Wasser

Besitz

Habe

Betrüger

Beutelschneider

Betrunken sein

Dem Suff erliegen

Blähung

Darmwind
Verdauungsgrollen
Darmdonner
Arschgas
Arschwind

Blödsinn

Tollheit

Brauch

Sitte

Briefträger

Berittener Bote
eiliger Schriftrollenbote

Brot

Gebäck
Backwerk

Brotmaschine

Scheibenschwert

Butter

Fett von der Kuh

nach oben

 

 

CD

Schreienender Silberling
Tönender Silberling
Gebannte Stimmen
Gefangenen Stimmen
mittig gelochtes Silberscheibleyn

Ceranfeld

Glühender Spiegel
Teufelsglas
Magisches Lagerfeuer

Cola

gärendes Moorbräu
Medicus-Schrecken
Pestwasser
Süßes Schwarzwurzelwasser
Schwarzwurzelsaft

nach oben

 

 

Dachantenne

Himmelsrunen

Das Essen

Speis

Dieb

Schnappsack

Dildo

Lustknochen
Stille Kemenatenfreude
Zauberstab

Disco Hexentanzort
Derwischhöhle
Seuchenkemenate

Doktor

Quacksalber
Medicus
Knochenflicker
Wundheiler

Döner

das gefräßige Fladenbrot
Brot mit Inhalt
Fleis

Dumm

Tumb

Dusche

Regen-Kemenate

DVD

Illusionsscheibe

nach oben

 

 

EC-Karte

Zaubertaler

Egal

Einerley

Ehepartner

Ehgespons
Gemahl

Eintritt

Wegezoll

Eisenbahn

Eysernes Feuerross
Fauchender Eisendrache,

Email-Adresse

Ich verfüge über einen magischen Boten, der höret auf den Namen...

Erfrischen

Laben

Essen

Den Wanst füllen

Euro

Goldstücke
Goldthaler
Thaler

nach oben

 

 

Fahrstuhl Zauberhaspel

Fasching

Hexenaufstand
Narrenaufstand
Narretey

Faulheit

Müßiggang

Fernseher

Zauberkasten

Feuerzeug

Taschendrachen

Finanzamt

Raubritter

Fliesjacke

Wams aus dem Fell des Polyesterschweins

Flugzeug

Donnervogel

Fön

Windschleuder

Fotoapparat

Seelenfänger

Fotographie

gebundene Seele

Frau

Magd,
Maid,
Herzensdame,
Weib,
Gespielin
Frouwe
Wib

Freude

Gaudium

Freuen

Frohlocken

Freundlich

Wohlgesonnen

Friseur

Haardieb
Babier

Fröhlich

Wohlgemut

Furz

Darmwind
Verdauungsgrollen
Darmdonner
Arschgas
Arschwind

nach oben

 

 

Gabel

Forken

Gasthaus

Taverne
Gasterey
Schänke

Gebühr

Obulus (plural: Obuli)

Gehen

Wandeln

Geldbeutel

Geldkatz

Geldschein

Falt-Thaler

Gesäß

Afterballen

Gesicht

Antlitz

Gesundheit

Wohl

Getränk

Trunk
Trank

Gewitter

Götterzorn

Gipsbein Heroldtreter
Hufenschutz
Krötenquetsche
Hexenanker
Steinbein
Fußturm

Glühbirne

Licht im Glas
Sonne in der Flasche

Großmutter

Ahne
Ahnfrau
Altmutter
Schaukelstuhlhüterin

Gulasch

Würfelkuh
Magyaren-Fleisch

Günstig

Wohlfeil

Gürtel

Leibriemen

Gut

Trefflich
Fürtrefflich

nach oben

 

 

Haarspray

Hauptleim
Klebenebel

Handy

mystischer Sprechknochen
Horchknochen

Hinterteil

Afterballen

Hochhaus

Himmelsburg

Honigwein

Met

Hören

Vernehmen

Hose

Beinkleid
Beinlinge

Hotel

Herberge

Hubschrauber

Donnervogel

nach oben

 

 

Imbissbude

Garküche

Immer

Stets
Ewiglich
Allzit

Internet

Merlins Scheinwelten
Magische Seiten

Irren

Fehlgehen

Irrsinn

Tollheit

nach oben

 

 

Jacke

Wams

Jeder

Jedweder

Jetzt

Itzo
Itzund
Itzt

nach oben

 

nach oben

Kaffee

Muselmanen Gesöff
Merlins Türkentrunk
Moorwasser
Geistermocka
orientalischer Freudenspender
Mocca,
maurischer Bohnensud,
Absud aus türkischen Bohnen

Kaffeemaschine

Kaffee-Euter
Merlins Türkentrunkklotz
Geistermocka
Hexenbräumacher
Moorwassergeisir
Schwarzbohnengährballon
Moorwasserkessel
Lebensbrunnen

Kakao

gestoßene Nuß vom Rande der Welt

Karneval

Hexenaufstand
Narrenaufstand

Kerze

Wachslicht

Kinder 

Die Sünden der Nächte
Lendenfrüchte
Brut
Bälger
Brut der Nacht

Kinderfrau

Amme

Kinderwagen

Lustkutsche
Kindelinreisegefährt
Ochsenkarren des kleinen Volke

Kinderzimmer

Gemach der Kinderleyn

Kissen

Afterballenschoner

Klimaanlage

Winterzauber
Wintertruhe
Gefangener Nordwind
Wintermacher

Klo

Heimlich Gemach
Abort
Abtritt
Donnerbalken
Thron

Kneipe

Schänke

Kochtopf

Kessel

Kopf

Hirnkästelein

Kopfkissen

Hirnkastenschoner
Häupterbettung'
Antlitzschoner

Krank

Siech

Krankenhaus

"Tempel der Heilung"
Hospital

Krankenwagen

Quaksalbers Gehilfen
Sanitätsritter
Knochenflicker
Bader
Feldscher
Feldscherer
Abgesandtschaft des Ordens vom Roten Kreuze

Kreditkarte

Zaubertaler

Kugelschreiber

Federkiel

Kühlschrank

Kaltes Loch
Frierkasten

Kummer

Gram

nach oben

 

 

Langsam

Gemach

Lautsprecher

Zwergenlärmkiste
Lärmtruhe
Bardenkäfig
Heroldkäfig

Lebensmittel

Speys

Lehrer

Magister

Liebe

Minne

Liebevoll

Minniglich

Lobenswert

Löblich

Luftpumpe

rohrgebändigter Wind

nach oben

 

 

Mädchen

Mägdelein

Mailbox

Pergamentknecht

Mann

Recke,
Kempe
Herr

Märchen

Mär

Massagestab

Lustknochen
Stille Kemenatenfreude
Zauberstab

Mediziner

Quacksalber
Medicus
Knochenflicker
Wundheiler

Merkwürdig

absonderlich

Mittags

Zur Mittagsstund

Mobiltelefon

mystischer Sprechknochen
Horchknochen

Monat

Mond

MP3 Player

Eingesperrte Zwergenbarden

Müll

Unrat
Unflat

Mund

Maul

Musiker

Spielmann

Mutig

Wacker

nach oben

 

 

Nach hinten

Afterwärts

Nah

Allhier

Nahrung

Speys

Nie

Nimmer

Not

Pein

Nutella

Bärenkot
Nussbrottunke
 

nach oben

 

 

Oma

Ahne
Ahnfrau
Schaukelstuhlhüterin
Altmutter

Onkel

Oheim

nach oben

 

 

Pampers

Leinendonnerbalken
Stinkerblättchen

Papier

Pergament

Pest

Pestilenz

Pilger

Pilgrim

Pinkeln

Das Wasser abschlagen

Platz

Plan

Po

Afterballen

Polizist

Gendarm
Büttel
Scherge
Orden der grün Gewandeten

Polysterjacke

Wams aus dem Fell des Polyesterschweins

Programm

Informatio

Prost

All voll

nach oben

 

 

nach oben

 

 

Radio

Singender Zauberkasten
Himmelsgesang

Rechnung

Kerbholz

Regenschirm

Wanderzelt
Gewitterkrücke

Rettungsdienst

Quaksalbers Gehilfen
Sanitätsritter
Knochenflicker
Bader
Feldscher
Feldscherer
Abgesandtschaft des Ordens vom Roten Kreuze

nach oben

 

 

Saft

Most

Sanitäter

Quaksalbers Gehilfen
Sanitätsritter
Knochenflicker
Bader
Feldscher
Feldscherer
Abgesandtschaft des Ordens vom Roten Kreuze

Sattelitenschüssel

Dachzuber
Eisenmond
Zauberbildfänger

Saufen

Zechen

Schitzel

Braten von der zahmen sau

Schlapperlatz

Speysfänger

Schlecht

Übel

Schmalz

Fett von der Sau

Schmerz

Pein

Schnaps

Scharfes Zeug
Scharfes Wasser

Schnell

Eilends

Schoß Enkelruh
Enkelschaukel

Schön

Hold

Schweigen

Das Maul halten

Schweinegrippe Ringelseuche
Ringelpest
Saupest
Keilerfluch
Rüsselseuche

Schwören

Geloben

Sehr

Gar
Wohl

Seltsam

absonderlich

Serviette

Mundtuch
Maultuch
Maulgewand

Sich verlieben

Minniglich zugethan sein

Sosse

Tunke

Spucken

Speien

Spülmittel

Tellerseife

Staubsauger

Wollmausfresser

Steckdose

Blitzschwein

Stehlen

Zwacken

Stoppen

innehalten

Streichhölzer

Zündelchen
Schwefelhölzlein
Kiespäne geschwefelt
Feuerteufel
Zwergenfeuer
Knisterholz

nach oben

 

Tapete

Wandgewandung
Kemenatenschmuck

Tasche

Beutel

Taschendieb

Beutelschneider

Täuschung

Trug

Tee

heißer Aufguss wilder Kräuter

Telefonnummer

Solcherart arabische Zahlen führen Eure Stimme zu mir...

Tisch

Tafel

Toilette

Heimlich Gemach
Abort
Abtritt

Toilette

Donnerbalken
Thron

Toilettenpapier

Lochgefärbtes Pergament
Afterfeudel
Rosettentuch
Afterläppchen

Töpfer

Hafner
Häfner

Trinkgeld

Obulus (plural: Obuli)

Tupperdose

kleine Speisetruhe
Brotsarg
Speyskerker

nach oben

 

 

Überwachen

Ein Auge drauf haben

Übung

Exercitien

Uhr

Zeitstein
Zeiteisen
Stundenglas

Uhr mit Digitalanzeige

Magische Runen

Umwerben

Buhlen

Urinieren

Das Wasser abschlagen

Unfug

Tollheit

Ungeschickt

Tölpelhaft

Unglück

Ungemach

Untergebene

Hintersassen

Unterkunft

Herberge

Unterkunft

Obdach

nach oben

 

 

Ventilator

Windschleuder

Verlieren

Verlustig gehen

Verschwenden

Vertun

Versehentlich

Nit mit Bedacht

Verspotten

Schmähen

Vielfraß

Völler

Vorname

Taufnom

nach oben

 

 

Während

Dieweil

Walkman

Eingesperrte Zwergenbarden

Webcam

Seelenverschicker
Magisches Auge
Lauschknochen

Weibliche Brust

Liebesäpfelein

Weihnachtsmann Wunder in Rot
Gabenbringer
Säckelschlepper

Weinen

Bittere Zähren vergießen

Windeln

Leinendonnerbalken
Stinkerblättchen

Witwe

Wittib

Wohnzimmer

Ofenstube

Wolkenkratzer

Himmelsburg

Wunder

Miracel

nach oben

 

 

nach oben

 

 

nach oben

 

 

Zahnarzt

Zanbrecher
Bader

Zeitschrift

bunte Baumfasern
Schriftzeichensammlung
Gebundene Schriftrolle
Lästerndes Pergament

Zeitung

bunte Baumfasern
Schriftzeichensammlung
Gebundene Schriftrolle
Lästerndes Pergament

Zelt

Tuchlager

Zigarette

Rauchkraut
Hustenkraut
Stangenpfeife
Tabakfackel
Lungenstäbleyn,
Tabakröllchen

Zimmer

Kammer
Stube
Kemenate

Zuerst

Zufürderst

Zug

Eysernes Feuerross
Fauchender Eisendrache

Zusammen

Mitsamt

Letzte Änderung  22. Mai 2011


von Walter von der Vogelweide


Das Palästinalied ist ein Lied von Walter von der Vogelweide (* um 1170 (Geburtsort unbekannt); † um 1230, möglicherweise in Würzburg), welches anlässlich eines tatsächlich stattgefundenen oder eventuell auch nur geplanten Kreuzzuges gedichtet wurde.

Überliefert sind 13 Strophen in mittelhochdeutscher Sprache. Nachfolgend ein kleiner Auszug - das ganze Lied gibt es hier [ LINK ]:

Walter von der Vogelweide

Original

Freie Übersetzung

Álrêrst lébe ich mir werde,
sît mîn sündic ouge siht
daz here lant und ouch die erde,
der man sô vil êren giht.
ez ist geschehen, des ich ie bat:
ích bin komen an die stat,
dâ got menischlîchen trat.

 

Nun erst lebe ich würdig,
seit mein sündiges Auge sieht
das reine Land und auch die Erde,
der man so viel der Ehren gibt.
Mir ist passiert, worum ich stets bat
ich bin an die Stätte gekommen,
wo Gott die Menschwerdung antrat.

Schoeniu lant, rîch unde hêre,
swaz ich der noch hân gesehen,
sô bist dûs ir aller êre.
waz ist wunders hie geschehen!
daz ein magt ein kint gebar,
hêre über áller engel schar,
wáz daz niht ein wunder gar?

 

Schöne Länder, reich und herrlich,
was ich von solchen bis heute gesehen,
so bist du ihrer aller Krone.
Was für ein Wunder ist hier geschehen!
Daß eine Magt ein Kind gebar,
erhaben über aller Engel Schar,
war das nicht ein vollkommenes Wunder?

Hie liez er sich reine toufen,
daz der mensche reine sî.
dô liez er sich hie verkoufen,
daz wir eigen wurden frî.
anders waeren wir verlorn.
wól dir, spér, kriuze únde dorn!
wê dir, heiden, dáz ist dir zorn!

Hier ließ er, der Reine sich taufen,
damit der Mensch rein sei.
Dann ließ er sich hier verkaufen,
damit wir Leibeigene frei würden.
Anderenfalls wären wir verloren.
Wohl Dir, Speer, Kreuz und Dorn!
Weh Dir, Heiden, das ist Dir ein Ärgernis!

Eine Seite zurück



© Arnulf von Copperno Sende uns ein Pergament ...

Zur Startseite