Burg Eisenhardt
Gemeinde Belzig, Landkreis Potsdam.Mittelmark

Die Burg Eisenhardt liegt auf einer Anhöhe im Hohen Fläming im Bundesland Brandenburg, am südwestlichen Rand der Kreisstadt Bad Belzig. Zur Burg gehörte die am Fuße gelegene Siedlung Sandberg, in der seit 1161 die dort ansässigen Burgmannen belegt sind. Die Burg wechselte zwischen der Markgrafschaft Meißen, der Markgrafschaft Brandenburg und dem Erzbistum Magdeburg mehrmals ihre Besitzer. 1272 wurde von sächsischer Seite ein Kastellan „von Oppen” eingesetzt, der Grundherr auch der Niemegker Ländereien. Sein Grundbesitz lag sowohl in Brandenburg als auch in Sachsen. Die Burg Eisenhardt wurde durch das Erzbistum Magdeburg 1394 belagert und 1406 weitgehend zerstört.

eisenh1.jpg (58412 Byte)   eisenh3.jpg (76764 Byte)   eisenh2.jpg (84506 Byte)

eisenh4.jpg (141923 Byte)   eisenh5.jpg (89578 Byte)   eisenh6.jpg (86372 Byte)

eisenh7.jpg (38304 Byte)   eisenh8.jpg (52869 Byte)   eisenh9.jpg (63236 Byte)

eisenh10.jpg (37201 Byte)   eisenh11.jpg (34353 Byte)   eisenh12.jpg (46555 Byte)

eisenh13.jpg (80761 Byte)   eisenh14.jpg (160413 Byte)   eisenh15.jpg (67898 Byte)

eisenh16.jpg (51521 Byte)   eisenh17.jpg (52546 Byte)   eisenh18.jpg (73926 Byte)

eisenh19.jpg (79690 Byte)   eisenh20.jpg (76305 Byte)

Eine Seite zurück



© Arnulf von Copperno Sende uns ein Pergament ...

Zur Startseite

[ weitere Burgen ] [ Burgen-Literatur ]