FRANKEN: Nicht bayrisch - nur bayerisch besetzt ...


Ruine Bärnfels
Bärnfels ist ein Ortsteil der Gemeinde Obertrubach, Landkreis Forchheim

Die Burgruine Bärnfels ist der Rest einer spätmittelalterlichen Adelsburg am Südrand des Dorfes Bärnfels. Die Burgruine ist jederzeit frei zugänglich.

Die erste Erwähnung der Burganlage ist auf den 2. August 1389 datiert, als die damaligen Besitzer Konrad Hans und Ulrich von Egloffstein zu Bärenfels ihre Vorburg, die so genannte niedere Veste, nach einer Fehde mit dem Landgrafen von Leuchtenberg diesem zu Lehen auftragen mussten. Erbaut wurde die Burg jedoch schon bedeutend früher, vermutlich 1330 durch Siboto I. von Egloffstein, Stifter der Bärenfelser Linie dieser Familie. 1483 kam das Lehen an die Gaillenreuther Linie der Egloffsteiner, die es jedoch nicht allzu lang innehatte, denn 1495 erfolgte die letzte Belehnung durch die Leuchtenberger Landgrafen.

Nachdem die Burg während der Bauernkriege 1525 von egloffsteinschen Untertanen niedergebrannt worden war, wurde sie nie wieder vollständig instand gesetzt.

baernf37.jpg (22712 Byte)   baernf26.jpg (55459 Byte)   baernf27.jpg (30052 Byte)

baernf28.jpg (95910 Byte)   baernf29.jpg (79241 Byte)   baernf30.jpg (84335 Byte)

baernf31.jpg (115635 Byte)   baernf32.jpg (101509 Byte)   baernf38.jpg (104891 Byte)

baernf34.jpg (91376 Byte)   baernf35.jpg (60030 Byte)   baernf36.jpg (80800 Byte)

Eine Seite zurück



© Arnulf von Copperno Sende uns ein Pergament ...

Zur Startseite

[ weitere Burgen ] [ Burgen-Literatur ]