Kesterburg
Gemeinde Münchhausen, Kreis Marburg-Biedenkopf

Der 387 m hohe Christenberg (früher Kesterburg) ist ein Berg im Burgwald, Hessen, etwa 2 km (Luftlinie) östlich von Münchhausen.

Die Kesterburg war ein vorkeltischer, keltischer und später fränkischer befestigter Siedlungsplatz, idyllisch auf einem Berggipfel mitten im Wald gelegen. Von der Burg sind nur einige Mauern erhalten, aber es gibt Funde Keltischer und Fränkischer Besiedlung, die dort besichtigt werden können, auch unter sachkundiger Leitung. 

Der heute evangelische Kirchenbau aus dem lokal vorhandenen roten Sandstein wurde im romanischen Architekturstil errichtet und ist der Nachfolgebau eines vermutlich karolingischen Gotteshauses an dieser Stelle. Sein einschiffiges Langhaus und der Wehrturm stammen aus der Zeit um 1000. Das Chorgebäude, das das Langhaus an der Ostseite abschließt, wurde erst 1520 hinzugefügt. Eine weitere Besonderheit ist eine Außenkanzel an der Südseite, die mit 1618 datiert ist. Die Kirche wird noch heute von der Kirchengemeinde Münchhausen für Trauergottesdienste und eine Lichtmess am Heiligabend genutzt.

kester7.jpg (104101 Byte)   kester8.jpg (95374 Byte)   kester20.jpg (29838 Byte)

kester10.jpg (81421 Byte)   kester11.jpg (50584 Byte)   kester18.jpg (72742 Byte)

kester13.jpg (37110 Byte)   kester14.jpg (89567 Byte)   kester19.jpg (40570 Byte)

kester15.jpg (107261 Byte)   kester16.jpg (89098 Byte)   kester17.jpg (40295 Byte)

         kester22.jpg (40902 Byte)   kester27.jpg (58796 Byte)   kester30.jpg (87240 Byte)

kester28.jpg (98940 Byte)    kester29.jpg (69846 Byte)

kester24.jpg (114700 Byte)    kester25.jpg (115336 Byte)   kester26.jpg (109359 Byte)

[ Bilder vom Kesterburgfest 2010 ]   

Eine Seite zurück



© Arnulf von Copperno Sende uns ein Pergament ...

Zur Startseite

[ weitere Burgen ] [ Burgen-Literatur ]