Wasserburg Nieder-Rosbach
Gemeinde Rosbach vor der Höhe, Wetteraukreis

Die Burg wurde 1356 zum ersten Male genannt.. Nach Überlieferungen soll die Burg im 13. oder 14. Jahrhundert von den Herren von Carben errichtet worden sein. 1433 gehörte Nieder-Rosbach zur Grafschaft Nassau-Saarbrücken. 1432 bis 1481 war Helfrich Buches zu Berstadt der Besitzer der Burg, die 1503 an Anna Buches zu Staden überging. Diese heiratete Friedrich von Greiffenclau zu Vollraths. Anschließend blieb die Burg bis 1816 im Besitz der Reichsgrafen von Greiffenclau zu Vollraths, die auch 1710 das  neues Herrenhaus errichteten.

rosbac40.jpg (79207 Byte)   rosbac41.jpg (39139 Byte)   rosbac42.jpg (45994 Byte)

Der Bau zweigeschossig über hochliegendem Sockel. Sockel und erstes Geschoß massiv errichtet, darüber ein Fachwerkgeschoß. Das Portal ist auf der südlichen Längsseite über eine dreibogige Bruchsteinbrücke zugänglich. Die Brücke überquert einen Wassergraben, der vor der Süd-Ost-Ecke wiederhergestellt wurde. Inzwischen ist es Eigentum der Stadt Rosbach. 

rosbac43.jpg (85699 Byte)   rosbac44.jpg (60858 Byte)   rosbac45.jpg (60197 Byte)

rosbac46.jpg (56656 Byte)   rosbac47.jpg (73551 Byte)   rosbac48.jpg (59382 Byte)

Eine Seite zurück



© Arnulf von Copperno Sende uns ein Pergament ...

Zur Startseite

[ weitere Burgen ] [ Burgen-Literatur ]