Schloss Burg
Solingen, OT Burg an der Wupper, Kreisfreie Stadt

Schloss Burg ist das zweite Stammschloss der Grafen und Herzöge von Berg und die größte rekonstruierte Burganlage in Nordrhein-Westfalen. Es liegt im Solinger Stadtteil Burg an der Wupper im Bergischen Land. Am Anfang des 12. Jahrhunderts (nach 1133) erbaute Adolf II. von Berg (auch: vom Berg, de Berge) die Burg als Sitz der Grafen von Berg auf einer Höhe über der Wupper. Andere Bezeichnungen für die Burg sind Burg Neuenberge oder die Neuenburg (lat. 'novus mons', 'novum castrum' oder 'novi montis castrum' (Neuberg, Neuburg, Feste auf dem neuen Berg)). Bis dato war der Stammsitz in der Burg Berge in Odenthal-Altenberg, der aufgegeben wurde. Erst im 15. Jahrhundert erhielt die Burg nach dem großen Umbau zum Jagdschloss wegen eines bestimmten Abschnittes der Anlage, der weiterhin „Burg“ genannt wurde, ihren heutigen Namen "Schloss Burg".

Sein Nachfolger, Graf Adolf III. von Berg beteiligte sich am fünften Kreuzzug und fiel 1218 in Ägypten vor Damiette. Sein jüngerer Bruder, Erzbischof Engelbert I. von Köln, übernahm wohl widerrechtlich die Grafschaft. Als Graf Engelbert II. von Berg (auch einfach Engelbert von Berg) erbaute er den Palas 1218-1225. Engelbert besaß als Erzbischof und Graf sowie auch als Vertrauter und Reichsverweser im Dienste von Friedrich II. und Vormund des späteren Königs Heinrich VII. eine große Machtfülle. Naturgemäß hatte Engelbert auch Widersacher und wurde nach einer missglückten Streitvermittlung von seinem Neffen Friedrich von Isenberg am 7. November 1225 erschlagen.

schlos29.jpg (35502 Byte)   schlos30.jpg (58876 Byte)   schlos31.jpg (53569 Byte)

schlos35.jpg (152920 Byte)   schlos36.jpg (99156 Byte)   schlos37.jpg (117613 Byte)

schlos38.jpg (29057 Byte)   schlos39.jpg (47539 Byte)   schlos40.jpg (64189 Byte)

schlos41.jpg (117063 Byte)   schlos42.jpg (130959 Byte)   schlos43.jpg (115392 Byte)

schlos44.jpg (65448 Byte)   schlos45.jpg (55680 Byte)   schlos46.jpg (63158 Byte)

schlos47.jpg (77764 Byte)   schlos48.jpg (82395 Byte)   schlos49.jpg (119111 Byte)

schlos50.jpg (69356 Byte)   schlos51.jpg (66671 Byte)   schlos52.jpg (49351 Byte)

schlos53.jpg (82675 Byte)   schlos54.jpg (50965 Byte)   schlos55.jpg (58311 Byte)

schlos56.jpg (43407 Byte)   schlos57.jpg (49348 Byte)   schlos58.jpg (73454 Byte)

schlos59.jpg (123774 Byte)   schlos60.jpg (112566 Byte)   schlos61.jpg (113894 Byte)

schlos62.jpg (64622 Byte)   schlos63.jpg (73880 Byte)   schlos65.jpg (58673 Byte)

schlos66.jpg (44706 Byte)   schlos67.jpg (42081 Byte)   schlos68.jpg (39586 Byte)

schlos69.jpg (63549 Byte)   schlos70.jpg (66557 Byte)

schlos71.jpg (45775 Byte)    schlos72.jpg (49684 Byte)  schlos73.jpg (32381 Byte)

schlos74.jpg (99790 Byte)   schlos75.jpg (74009 Byte)   schlos76.jpg (100256 Byte)

schlos77.jpg (53723 Byte)   schlos78.jpg (68120 Byte)   schlos79.jpg (64739 Byte)

schlos80.jpg (108637 Byte)   schlos81.jpg (114393 Byte)   schlos82.jpg (99379 Byte)

schlos83.jpg (82525 Byte)   schlos84.jpg (92829 Byte)   schlos85.jpg (69569 Byte)

schlos86.jpg (51511 Byte)   schlos87.jpg (53917 Byte)   schlos88.jpg (47418 Byte)

schlos89.jpg (85177 Byte)   schlos91.jpg (53690 Byte)   schlos90.jpg (83690 Byte)

Während des Limburger Erbfolgestreites nahm Graf Adolf  V. von Berg in der entscheidenden Schlacht von Worringen (1288) teil. Nach dem Sieg wurde der Verlierer, der Erzbischof von Köln Siegfried von Westerburg, auf Schloss Burg gefangen gehalten. Adolf V. hatte nun freie Hand, eine Stadt unter seiner Kontrolle am Rhein zu gründen: Düsseldorf. Im 13. und 14. Jahrhundert war das Schloss Hauptresidenz der Grafen von Berg.

schlos92.jpg (57761 Byte)   schlos93.jpg (50077 Byte)   schlos94.jpg (59652 Byte)

schlos96.jpg (42267 Byte)   schlos95.jpg (84329 Byte)

schlos64.jpg (162461 Byte)   schlos97.jpg (108113 Byte)   schlos2.jpg (114281 Byte)

schlos98.jpg (62082 Byte)   schlos99.jpg (81399 Byte)   schlos1.jpg (78490 Byte)

[ Link zur Burg ]

Eine Seite zurück



© Arnulf von Copperno Sende uns ein Pergament ...

Zur Startseite

[ weitere Burgen ] [ Burgen-Literatur ]