Anebos (Pfalz)
Gemeinde Annweiler, Landkreis Südliche Weinstrasse

Die Burg liegt südlich von Burg Trifels, auf dem mittleren der drei Annweilerer Berggipfel. Die Burg wurde vermutlich im 12. Jhdt. erbaut, ein Geschlecht von Anebos taucht in geschichtlichen Unterlagen nur von ca. 1190 bis 1250 auf. Die Anlage verfiel bereits im 13. Jhdt., nach neueren Ausgrabungsergebnissen eventuell erst im 14. Jhdt. Die Ruine gleicht heute mehr einem Kletterfelsen als einer Burgruine.

Die Reste der Burg Anebos gehören zu den kleinsten Felsenburgen dieses Gebietes. Sie ist die mittlere der 3er-Burgengruppe, zu der noch die Burgen Trifels und Scharfenberg (Münz) gehören. Im Gegensatz zu Burg Trifels ist Anebos nur sehr schwach besucht und nicht selten kommt es vor, dass man die Burg für sich „alleine“ hat. Nur noch wenige Reste lassen erkennen, dass Anebos einst eine Burganlage war. Dazu gehören ein Halsgraben, zahlreiche Ausarbeitungen am Fels, wenige Mauerreste, die Ansätze einer Steintreppe sowie eine vermutliche Zisterne.

anebos1.jpg (55232 Byte)   anebos2.jpg (57024 Byte)   anebos6.jpg (84924 Byte)

anebos3.jpg (92952 Byte)   anebos4.jpg (178062 Byte)   anebos7.jpg (72767 Byte)

anebos5.jpg (97002 Byte) anebos8.jpg (71454 Byte)   anebos9.jpg (52606 Byte)

anebos10.jpg (98853 Byte)   anebos11.jpg (107908 Byte)   anebos13.jpg (74436 Byte)

anebos12.jpg (153207 Byte)   anebos14.jpg (91105 Byte)

Aktuell sind wieder Ausgrabungen am Laufen.

anebos15.jpg (68269 Byte)   anebos16.jpg (83574 Byte)

anebos17.jpg (80856 Byte)   anebos18.jpg (74042 Byte)

Anreise: Abfahrt Landau-Nord auf die B 10 bis zur Ausfahrt Annwei-ler-West. Von dort aus führt eine gut ausgeschilderte Fahrstraße in Richtung Burg Trifels. Nach ca. 6 km Parkmöglichkeit unmittelbar an der Gabelung der Straße in zwei Einbahnstraßen. Vom Parkplatz führt ein Fußweg in 20 Minuten zur Ruine Anebos.

[ Link ]

Eine Seite zurück



© Arnulf von Copperno Sende uns ein Pergament ...

Zur Startseite

[ weitere Burgen ] [ Burgen-Literatur ]