Sachsen-Anhalt


Eckartsburg
Gemeinde Eckartsberga, Burgenlandkreis

Die Burg besteht aus Kernburg  und der Vorburg; sie wird durch einen 8,2 m langen Torbogen betreten. Der Torbogen hat eine Nische als Wohnung für den Torwächter, die auch als Gefängnis genutzt wurde. Die Hauptburg ist durch ein 10,4 m langes und 2,8 m breites Tor mit 3 m starken Mauern zugänglich.

Der erhaltene, 22 m hohe Bergfried gründet direkt auf dem Felsgestein, hat 2,50 m starke Mauern und diente als Gefängnis- und Folterturm. Im Inneren des Bergfrieds hat das Tonnengewölbe eine Öffnung, durch die die Gefangenen in das Gefängnis abgelassen wurden. Die Turmtür befindet sich in einer Höhe von 9 m. Die einzigen erhaltenen Wohnräume befinden sich an der Südseite der Burg und werden heute als Gaststätte und Wirtswohnung genutzt.

Zum 1000-jährigen Burgjubiläum 1998 wurde der Palas wieder errichtet und dient heute zu kulturellen Zwecken. Der Jungfernturm hat Fenster sowie Pechnasen zur Verteidigung. Der andere (große) Bergfried ist 36 m hoch, ist besteigbar (Aussicht) und hat 5 Geschosse. Er wurde als Wachturm und als Unterkunft genutzt. Das erste Geschoss ist heute mit Schutt ausgefüllt. 

eckart48.jpg (74649 Byte)   eckart50.jpg (65037 Byte)   eckart52.jpg (79760 Byte)

eckart49.jpg (94949 Byte)   eckart51.jpg (100004 Byte)   eckart53.jpg (98731 Byte)

eckart54.jpg (127092 Byte)   eckart55.jpg (114758 Byte)   eckart59.jpg (93342 Byte)

eckart56.jpg (98494 Byte)   eckart57.jpg (104586 Byte)   eckart58.jpg (51411 Byte)

eckart61.jpg (86270 Byte)   eckart60.jpg (76557 Byte)   eckart62.jpg (94182 Byte)

eckart63.jpg (103439 Byte)   eckart64.jpg (101676 Byte)   eckart65.jpg (85572 Byte)

Eine Seite zurück



© Arnulf von Copperno Sende uns ein Pergament ...

Zur Startseite

[ weitere Burgen ] [ Burgen-Literatur ]