Rheinland-Pfalz


Bürgerkirche "St.Gandolf" in Trier
Kreisfreie Stadt

St. Gangolf ist die Markt- und Stadtpfarrkirche von Trier und dem heiligen Gangolf geweiht. Nach dem Trierer Dom ist sie der älteste Kirchenbau der Stadt.

Die 958 errichtete erste Marktkirche wurde zwischen 1284 und 1344 durch einen Neubau ersetzt. Das heutige spätgotische Bauwerk ging aus einer um 1500 begonnenen Erneuerung hervor. Barocke Elemente wurden 1731 und 1746 hinzugefügt. Die Glasfenster von Charles Crodel führten 1966 die Elemente der verschiedenen Epochen in einem Gesamtbild zusammen.

   trier_96.jpg (40552 Byte)   trier_97.jpg (47338 Byte)

Der Haupteingang zur Kirche befindet sich im Fuß des Kirchturms und ist, genauso wie der Eingang im Seitenschiff, über ein kleines Barocktor (1731/32 durch den Augustiner Josef Walter) vom Trierer Hauptmarkt aus zugänglich.

trier_27.jpg (86297 Byte)   trier_28.jpg (77192 Byte)   trier_29.jpg (90605 Byte)

Die Kirche ist von jeher fast vollständig mit Häusern umbaut. Die Ostseite von St. Gangolf grenzt beinahe an eine Straße (Grabenstraße), doch selbst hier sind ebenerdig niedrige Geschäftsbuden, im Volksmund „Gädemcher“ genannt, vorgebaut.

trier_30.jpg (49349 Byte)   trier_31.jpg (44782 Byte)   trier_42.jpg (45753 Byte)

trier_32.jpg (96237 Byte)   trier_95.jpg (81429 Byte)   trier_34.jpg (75632 Byte)

trier_35.jpg (65614 Byte)   trier_36.jpg (77678 Byte)   trier_37.jpg (60816 Byte)

trier_38.jpg (61549 Byte)   trier_39.jpg (50781 Byte)   trier_40.jpg (85233 Byte)

trier_41.jpg (109548 Byte)   trier_97a.jpg (66479 Byte)   trier_98.jpg (67064 Byte)

Eine Seite zurück



© Arnulf von Copperno Sende uns ein Pergament ...

Zur Startseite

[ weitere Kirchen, Kathedralen und Klöster ]