Basteleien
- Bau einer Fotobox für UV-Mineralien - 


Recht häufig werden wir gefragt, ob wir Fotoboxen auch im Auftrag bauen, diese verkaufen und was das ganze dann kosten würde.

Nun - aufgrund zeitlicher Engpässe nehmen wir keine Aufträge an, haben aber hier mal eine Bauanleitung erstellt, mit der man leicht und mit einfachen Mitteln / Materialien eine Fotobox nachbauen kann. 

Das Holz dafür kostet ca. 5€. Die Farbauswahl kann jeder selber bestimmen. Wir empfehlen aber für die Innenseite mattschwarze Dispersionsfarbe (= ganz einfache Wandfarbe / Abtönfarbe) um Lichtreflektionen zu verhindern

bastel19.jpg (33728 Byte) blog_35.jpg (26469 Byte)
Fotobox im Rohbau fertige Fotobox (LW-Modul)

Die Bauzeit ist ca. 2-3 Stunden (ohne Trocknungszeiten). Wenn man keine entsprechende Säge hat, kann man meistens die Bauteile im Baumarkt zuschneiden lassen. Die Leiste für den beweglichen Boden kann man ebenfalls als Stückware in verschiedenen Größen im Baumarkt zum Ablängen erwerben.

Wir schneiden in unserer Werkstatt alles selber zu und nutzen das  Verschnittholz entsprechend mit. So ist es kostengünstig und es gibt nur minimale Holzreste.

BTW: Unsere Fotobox ist außen 24 x 15,5 x 16,6 cm (B x L x H) groß. Die Maße sind rein willkürlich gewählt - eventuell müssen diese an die zur Verwendung vorgesehene UV-Lampe angepasst werden. 


Material:

Sperrholzbrett -  8 mm dick, 60 x 35 cm

daraus wird:

  • - 2 x Seitenteil (15 x 15 cm)
  • - 1 x Boden (24 x 15 cm)
  • - 1 x Oberteil (24 x 15 cm)
  • - 1 x Rückwand (24 x 16,6 cm)

Aus dem Abfall werden

  • - 10 Holzleisten (11 x 0,5 x 0,8 cm)

geschnitten

Sperrholzbrettchen für den beweglichen Boden

  • - 1 x Boden (22,2 x 14 x 0,4 cm)

Dispersionsfarbe

  • - mattschwarz (innen)
  • - braun (außen)

Werkzeug:
  • - Winkeleisen
  • - Bleistift
  • - Zollstock
  • - Schleifpapier (fein)
  • - Säge
  • - Stichsäge (oder elekt. Laubsäge)
  • - Schmirgelpapier
  • - Holzleim
  • - Pinsel
  • - Geodreieck
  • - Klebeband
  • - 4er oder 6er Bohrer nebst Maschine
  • - Klemmen oder Schraubzwingen


Und so wird´s gemacht

Holzbrett von beiden Seiten schön glatt schleifen.

 

bastel1.jpg (20053 Byte)

Schnitte sauber anzeichnen - dabei nicht vergessen die Sägeblattstärke zu berücksichtigen.

Vorher prüfen, ob das Brett auch tatsächlich rechtwinklig ist.

 

bastel2.jpg (21623 Byte)

Mit der Kreissäge zusägen.

Damit die Schnittkanten nicht ausreißen, die Schnittmarken mit Klebeband abkleben.

 

bastel3.jpg (32232 Byte)

Jetzt haben wir alle 5 Teile auf dem Tisch liegen.

 

bastel4.jpg (27302 Byte)

Alle Schnittkanten schleifen.

 

bastel5.jpg (21658 Byte)

1. Stellprobe - es sollte alles passen. bastel6.jpg (31013 Byte)

Auf dem Oberteil die Aussparung für die Lampe im entsprechenden Maß aufzeichnen.

 

bastel7.jpg (23783 Byte)

Mit dem Bohrer ein Loch in den späteren Ausschnitt bohren und mit der Stichsäge oder elektr. Laubsäge den Ausschnitt vornehmen.

 

 

bastel8.jpg (31678 Byte)

Ausschnitt entnehmen ... bastel9.jpg (37975 Byte)

... und die innere Schnittkanten schleifen. bastel10.jpg (32760 Byte)

Aus dem Verschnittholz die zehn Seitenleisten für den verstellbaren Boden sägen. 

Diese natürlich ebenfalls schleifen.

bastel11.jpg (32525 Byte)

Die Leisten auf die Seitenteile gemäß Abbildung kleben.

Beim Anzeichnen ist ein Geodreieck sehr praktisch.

bastel15.jpg (38300 Byte)

Gut trocknen lassen. bastel14.jpg (31336 Byte)

Die Trocknungszeit nutzen wir für das Zuschneiden des beweglichen Bodens aus einem 4 mm dicken Sperrholzbrettchen.

Das dünne Holzbrettchen hat die Maße
22,2 x 14 cm.
bastel16.jpg (44023 Byte)

Alle Korpusteile sortieren. bastel22.jpg (42866 Byte)

... und den Korpus mit Holzleim zusammenkleben.

Dabei unbedingt auf saubere Winkel achten !

bastel17.jpg (48591 Byte)

Mit Schraubzwingen das ganze genau ausrichten. bastel18.jpg (53192 Byte)

Jetzt sollte die Box so aussehen - im Grunde ist sie fast fertig.

Wer will kann noch weiter basteln ...
bastel19.jpg (33728 Byte)

Lampe exakt auf den Ausschnitt positionieren und die Umrisse anzeichnen . bastel20.jpg (39667 Byte)

Aus dem Verschnitt passende Leisten schneiden und diese an der richtigen Position  oben auf den Deckel kleben. bastel21.jpg (51122 Byte)

Schon ist die Lampe gegen Verrutschen gesichert. bastel23.jpg (28891 Byte)

Passt - so soll´s sein. bastel24.jpg (31360 Byte)

Innen mit mattschwarzer Farbe alles ausmalen - trocknen lassen - und gleich noch einmal schwarz malen (doppelt deckt besser).

Wenn alles trocken ist, ist auch der Glanzeffekt weg.

 

bastel25.jpg (36167 Byte)

Den beweglichen Zwischenboden auch gleich mattschwarz mit anmalen - ebenfalls 2x und gut trocknen lassen. bastel26.jpg (40392 Byte)

Der Korpus außen kann je nach Geschmack bemalt werden - wir bevorzugen schokobraune matte Dispersionsfarbe. bastel27.jpg (34470 Byte)

Last Update:  24.01.2016


[ Startseite ]   Kontakt / Mailbox   zur Sitemap